• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Hohe Zahl der Einsätze gibt zu denken

14.02.2019

Neuenbrok Wie abwechslungs- und einsatzreich sich das Jahr 2018 für die Freiwillige Feuerwehr Neuenbrok gestaltete, listete Ortsbrandmeiste Uwe Menke jetzt auf der Jahreshauptversammlung im Neuenbroker Feuerwehrhaus auf. In seinem Jahresbericht erläuterte Menke die 13 Brand- und Hilfeleistungseinsätze, dazu gesellten sich übers Jahr verteilt Übungen, Aus- und Weiterbildungen, Wettkämpfe und zahlreiche gesellschaftliche Veranstaltungen, wie Feuerwehrball, Pfingstbaumsetzen, Blutspendeaktionen, Spiel und Spaß für den Dorfnachwuchs oder Grillfeste mit den Alterskameraden und Neuenbroker Mitbürgern.

Dass die Feuerwehr nicht nur Brände löschen, sondern mit ihren Einsätzen auch Sachwerte erhalten, wurde in Eckfleth bei einem Containerbrand deutlich. Als die Wehren dort eintrafen, hatte das Feuer schon den Dachstuhl des angrenzenden Gebäudes ergriffen. Durch den schnellen Einsatz der beteiligten Wehren wurde ein Übergreifen auf das Hauptgebäude verhindert.

Dieser Erfolg war Bürgermeisterin Brigitte Fuchs in ihrem Grußwort ein dickes Lob wert: „Euch und den Einsatzkräften der Ortswehren ist es zu danken, dass die letzte, traditionelle Gaststätte im Moorriemer Raum noch existiert.“ Der Gaststättenwirt hatte später die Einsatzkräfte zu einem Dankeschön-Essen eingeladen.

Heißer August

Dass es auch bei einem Mitglied der Feuerwehr einmal brennen kann, erfuhren die Neuenbroker im heißen August. Auf dem Nordermoorer Grundstück von Volker Osterloh (er ist stellvertretender Bürgermeister und Feuerwehrausschuss-Vorsitzender) war ein Haufen Rasenschnitt durch Selbstentzündung in Brand geraten. Auf der Jahreshauptversammlung bedankte sich Osterloh für das rasche Eingreifen. Auch „Tierrettung“ stand im November auf der Liste der Ortswehr Neuenbrok. Ein ausgebüxtes Pferd galoppierte Richtung Barghorn, überholte zwei Autos und touchierte ein entgegenkommendes Fahrzeug, bevor es in einem Graben landete. Die Feuerwehr übernahm die Sperrung und das Ausleuchten der Straße. Das Pferd konnte vom Besitzer unversehrt geborgen werden.

Bürgermeisterin Brigitte Fuchs, Ausschussvorsitzender Volker Osterloh, der stellvertretende Kreisbrandmeister Ralf Hoyer und Stadtbrandmeister Hans-Jürgen Zech sprachen der Ortswehr ihren Dank für die ehrenamtlich geleistete Arbeit aus. Stadtbrandmeister Hans-Jürgen Zech stimmte die hohe Zahl der Einsätze in 2018 nachdenklich: „Mit 71 Einsätzen im ganzen Stadtgebiet, davon 47 Brände und 24 technische Hilfeleistungen, hat die Intensität der Einsätze stark zugenommen. Auch die Tendenz der Fehlalarme ist steigend.“

Viele Beförderungen

Ortsbrandmeister Uwe Menke ernannte Miriam Massuthe, Marieke Wittje und Merle Warnken zu Feuerwehrfrauen, Thade Kattelmann zum Feuerwehrmann. Die Beförderungen übernahm der Stadtbrandmeister. Befördert wurden Frank Grabhorn (1. Hauptfeuerwehrmann), Patrick Menke (Löschmeister), Carsten Warnken (Oberlöschmeister) und Thomas Luerssen (Hauptlöschmeister).  Für 25-jährige Mitgliedschaft und seine Verdienste um die Feuerwehr wurde Raimund Jürschik mit dem Feuerwehrehrenzeichen des Landes Niedersachsen ausgezeichnet.  Die besten Dienstbeteiligungen leisteten Miriam Massuthe (alle 28 Dienste) und Jan-Ole Luerssen (27 Dienste).  Zurzeit sind in Neuenbrok 33 Feuerwehrleute aktiv. Das Durchschnittsalter liegt bei 35 Jahren. Es wurden 1373 Dienst- und Einsatzstunden geleistet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.