• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Beifahrer bei Unfall verletzt

22.01.2019

Nordenham Eine unter Alkohol stehende Autofahrering aus Varel hat am Sonntagabend einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem sich ein 51-jähriger Nordenhamer leichte Verletzungen zuzog.

Die 60 Jahre alte Varelerin befuhr mit ihrem Škoda den Mittelweg und wollte nach rechts in die Großensieler Straße abbiegen. Dabei geriet sie mit ihrem Auto in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem Mercedes, an dessen Lenkrad eine 53-jährige Nordenhamerin saß. Beide Autos waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrtüchtig. Die Polizei schätzt den Schaden auf mindestens 4000 Euro.

Der 51 Jahre alte Beifahrer im Mercedes klagte während der Unfallaufnahme durch die Polizeibeamten über Rückenschmerzen. Ein Hinzurufen eines Rettungswagens lehnte er jedoch ab.

Im Gespräch mit der 60-jährigen Unfallverursacherin nahmen die Polizeibeamten Alkoholgeruch wahr. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Gegen die Frau wurden Strafverfahren eingeleitet. Ihr musste eine Blutprobe entnommen werden. Ihr Führerschein wurde einbehalten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.