• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Frantz Massenat verlässt die Baskets
+++ Eilmeldung +++

Tschüss Oldenburg
Frantz Massenat verlässt die Baskets

NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Sturm Xavier reißt Dutzende Bäume um

06.10.2017

Nordenham /Butjadingen /Stadland Ein Sturmtief mit orkanartigen Böen hat am Donnerstag den Einsatzkräften von Feuerwehr und Polizei sowie den Bauhof-Mitarbeitern in Nordenham, Butjadingen und Stadland viel Arbeit beschert. Zum Glück gab es keine Verletzten. Drei Wochen nachdem Sebastian über die nördliche Wesermarsch hinweggefegt war, hat nun Xavier mit ähnlich großer Wucht gewütet und dabei viele Bäume entwurzelt.

Das Team des städtischen Bauhofs in Nordenham hatte 35 Einsätze, die sich über das gesamte Stadtgebiet von Esenshamm bis Tettens erstreckten. Umgeknickte Bäume und abgebrochene Äste mussten von Fahrbahnen und Wegen beseitigt werden. In einigen Fällen mussten die Bauhof-Mitarbeiter vorsorglich die Kettensäge ansetzen, weil sich Baumwurzeln bereits gelockert hatten und Bäume umzukippen drohten.

Die Einsatzleitung hatte Bernd Bunjes, der stellvertretende Chef des Baubetriebsamtes. Nach seinen Worten war der Bauhof bis in den späten Nachmittag mit 23 Leuten im Einsatz. Zum ersten Mal mussten die Bauhof-Mitarbeiter zur Mittagszeit ausrücken. „Ab dann klingelte das Telefon Sturm.“

Bei der Nordenhamer Feuerwehr fiel die Bilanz ähnlich aus. 25 Einsätze meldete der Pressesprecher Jan-Dirk Balz. Größere Schäden blieben aus. In der Hansingstraße lösten sich Dachziegel und fielen auf die Straße. Wie die Polizei mitteilte, wurden in Nordenham zwei Autos beschädigt – durch Bäume und durch ein Verkehrsschild.

Auch in Butjadingen waren Bauhof sowie alle vier Feuerwehren im Dauereinsatz, nachdem der Sturm Dutzende Bäume umgeknickt oder entwurzelt hatte. Die Helfer arbeiteten dann nach und nach die gemeldeten Schäden ab. Der gravierendste ereignete sich laut Gemeindebrandmeister Frank Linneweber am Syuggewarder Weg, wo ein Baum auf das Dach eines Wohnhauses gekracht war. Am Düker Weg zwischen Tossens und Ruhwarden entwurzelte Xavier einen mächtigen Baum, wobei auch ein Stück der Fahrbahn beschädigt wurde.

Glück im Unglück hatte nach Auskunft der Polizei ein Autofahrer, der in Iffens unterwegs war. Ein abgebrochener Ast krachte in die Windschutzscheibe. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Glimpflich kam die Feuerwehr Tossens davon, auf dessen Gerätehaus ebenfalls ein Baum fiel. Dabei wurden laut Stefan Stührenberg, der seitens der Gemeindeverwaltung die Einsätze des Bauhofs koordinierte, aber nur die Dachrinne und einige Pfannen beschädigt. Am Mirrweg beschädigten zwei umgeknickte Bäume eine Telefon-Oberleitung.

Derweil standen zum Hochwasser in der Mittagszeit zahlreiche Schaulustige auf den Deichen, um einen Blick auf die aufgewühlte Nordsee zu riskieren. Auch im Fedderwardersieler Hafen war „Land unter“ angesagt.

In Stadland mussten die Feuerwehren laut Gemeindebrandmeister Jörg Wiggers zu 26 Einsätzen ausrücken, um Bäume von den Straßen zu entfernen. Am Süderreitlander Herrenweg wurde das Dach eines Hauses teilweise abgedeckt. An der B 437 drohte zwischen Schweiburg und Schwei eine Baumkrone auf die Fahrbahn zu stürzen. Auch hier rückte die Feuerwehr an, ließ den Baum kon­trolliert fallen und zersägte ihn anschließend. Während der Arbeiten staute sich zeitweise der Verkehr.

In Höhe Kleinensiel war ein Baum in die Oberleitung der Bahnstrecke gestürzt. Mitarbeiter der Deutschen Bahn räumten die Gleise wieder frei. Aufgrund der Wetterlage fuhr die Regio-S-Bahn jedoch mehrere Stunden nicht.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Merle Ullrich Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.