• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Ehrenamt: Ohne Feuerwehr geht’s für ihn nicht

16.03.2018

Nordenham „Zu dir gehört einfach die Feuerwehr.“ Das hat seine Ehefrau ihm schon gesagt, als sie noch seine Freundin war – und sie hat das bereits damals gut gefunden. Christian Stahl erklärt dazu: „Ich bin da reingewachsen und kann nicht mehr anders, als für die Feuerwehr viel unterwegs zu sein.“ Der Vater eines 13 Monate alten Sohnes fügt hinzu: „Ich muss aber darauf achten, dass meine Familie nicht zu kurz kommt.“

Familiär geprägt

Seit 1. Januar ist der 33 Jahre alte gelernte Industriemechaniker Nordenhams Vizestadtbrandmeister. Die Feuerwehr hat in seiner Familie großes Gewicht. Bruder Stefan (31) ist stellvertretender Zugführer und war Stadtjugendfeuerwehrwart. Vater Alexander Stahl, der seit 45 Jahren aktiv ist und mehr als 25 Jahre Kreisjugendfeuerwehrwart war, hat bei seinen Söhnen früh das Interesse für die Feuerwehr geweckt.

Bereits am Tag seines zehnten Geburtstages – früher ging es nicht – ist Christian Stahl in die Jugendfeuerwehr eingetreten. Von Anfang hat hat er die Kameradschaft geschätzt und in der Jugendwehr einen großen Freundeskreis gefunden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gleich nach dem Übertritt in die aktive Wehr mit 16 Jahren ist er Schiedsrichter für Kreiswettbewerbe geworden. Er war Schrift- und Pressewart der Nordenhamer Ortswehr und der Stadtfeuerwehr, Schriftwart der Kreisjugendfeuerwehr, Ausbilder und langjähriger Jugendwart.

Christian Stahl hat nach Abschluss der Realschule am Luisenhof eine dreieinhalbjährige Ausbildung zum Industriemechaniker der Fachrichtung Betriebstechnik absolviert. Seither ist er im Einswarder Werk von Premium Aerotec in der Instandhaltung tätig. Nebenberuflich gehört er der Werkfeuerwehr an.

Mit 26 Jahren wurde Christian Stahl stellvertretender Ortsbrandmeister, mit 27 Jahren Ortsbrandmeister – und jetzt mit 33 Jahren Vize-Stadtbrandmeister. Er ist also sehr früh in Führungspositionen gewählt worden. War das vielleicht etwas zu früh? „Nein“, lautet die klare Antwort des neuen Nordenhamer Vize-Feuerwehrchefs. Er weist darauf hin, dass heute viele Führungskräfte in Feuerwehren jünger als früher seien und es seltener geworden sei, dass Feuerwehrleute über lange Zeiträume von bis zu 25 Jahren in ihren Führungsämtern bleiben. Er selbst habe sich stetig weiter fortgebildet und sehe daher kein Problem, bereits mit 33 Jahren das zweithöchste Amt in der Nordenhamer Feuerwehr auszuüben.

Freilich hat sich Christian Stahl nicht in Führungsämter gedrängt, sondern es hat sich jeweils ergeben, dass Ämter frei wurden. Seine Kameraden haben ihm das Vertrauen geschenkt.

Früher beschränkten sich seine Ziele bei der Feuerwehr darauf, Atemschutzgeräteträger und Drehleitermaschinist zu werden.

Heute macht ihm Spaß, in der Führungsposition an der Entwicklung der Feuerwehr mitzuwirken. Christian Stahl sagt: „Die Kameradschaft ist super. Das ist hier keine Ein-Mann-Show. Es bereitet auch Freude, als Feuerwehr echte Hilfe leisten zu können.“

Sieben Ortswehren

Als Vizestadtbrandmeister ist Christian Stahl Vertreter von Stadtbrandmeister Ralf Hoyer und damit leitend und koordinierend zuständig für die sieben Nordenhamer Ortswehren sowie drei Kinder- und drei Jugendfeuerwehren. Alle größeren Einsätze werden vom Stadtbrandmeister oder seinem Vertreter geleitet.

Pro Woche kommt der neue Vizefeuerwehrchef auf durchschnittlich 15 Stunden ehrenamtlichen Einsatz. Der 33-Jährige hat sich vorgenommen, bis zur Rente aktiv im Einsatzdienst zu bleiben – ob stets in Führungspositionen, das ist für ihn aber nicht entscheidend. „Die Sache steht im Vordergrund“, bekräftigt der leidenschaftliche Feuerwehrmann Christian Stahl.

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.