• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Ingo Gärtner übernimmt das Kommando

28.01.2019

Nordenham Ab sofort hat Ingo Gärtner in der Werkfeuerwehr Weser-Metall das Kommando. Denn dort gab es nun einen Wechsel an der Spitze. Dem 45-jährigen Ingo Gärtner wurde während der Jahreshauptversammlung der Wehr ganz offiziell die Leitung übergeben. Damit löst er Lutz von Bergen im Amt ab.

Lutz von Bergen hatte in der Werkfeuerwehr seit mehr als einem viertel Jahrhundert das Kommando gehabt. Er hatte 1992 den Posten des Leiters der Werkfeuerwehr übernommen.

Zu seiner Verabschiedung und zur Begrüßung des neuen Leiters waren neben Vertretern der Feuerwehr Nordenham und Kreisbrandmeister Heiko Basshusen auch der Betriebsleiter der Weser-Metall Dr. Ulrich Kerney und von der Geschäftsleitung Nordenhamer Zinkhütte Dr. Günter Halle zur Versammlung in der Gaststätte Butjadinger Tor gekommen.

Die Werkfeuerwehr Weser-Metall wurde 1908 gegründet, damals noch von dem Metallwerk Unterweser. Im Laufe der Jahre wurde daraus die nebenberufliche Feuerwehr, in der sowohl Mitarbeiter der Blei- als auch der Zinkhütte tätig sind.

Lutz von Bergen tritt am 30. April seinen Ruhestand an. Das Engagement in der Feuerwehr ist längst fester Bestandteil seines Lebens. 1969 war er in die Jugendwehr Nordenham eingetreten. Später war er in der Phiesewarder Feuerwehr tätig und ist seit 1981 Mitglied der freiwilligen Feuerwehr Schweewarden.

Der Brandmeister war viele Jahre auch stellvertretender Ortsbrandmeister. In der Schweewarder Wehr gehört er als Schriftwart zum Vorstand.

Bei der Versammlung wurde Lutz von Bergen von Kreisbrandmeister Heiko Basshusen für seine Verdienste mit der Verdienstmedaille des Niedersächsischen Feuerwehrverbandes ausgezeichnet.

Während bei Lutz von Bergen nun ruhigere Zeit einkehren, hat sein Nachfolger Ingo Gärtner seinen Funkmeldeempfänger stets griffbereit. „Wir sind 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche einsatzbereit“, betont der neue Leiter der Werkfeuerwehr Weser-Metall. Der 45-Jährige ist seit 2005 Mitglied der Werkfeuerwehr Weser-Metall.

Als sein Stellvertreter in der Leitung der Werkfeuerwehr wird Siegfried Rada fungieren. Zu den Aufgaben der Werkfeuerwehr gehört neben dem Brandschutz auch die Arbeitssicherheit.

Im vergangenen Jahr rückte die Wehr zu 13 kleineren Brandeinsätzen aus, 59 mal wurden die Kameraden durch die Brandmeldeanlagen alarmiert, zudem gab es 13 Hilfeleistungen. So sammelten sich 4216 abgeleistete Stunden an.

Auch weitere Beförderungen standen bei der Jahreshauptversammlung an. Vom Anwärter zum Feuerwehrmann befördert wurden Pascal Czytrich, Klaus Garlichs, Oliver Kähler und Lennart Marzinzick. Frederik Kaiser wurde zum Löschmeister befördert und Ingo Gärtner zum Oberlöschmeister.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.