• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Elsflether mit top Frauenquote

30.09.2019

Nordermoor „In 2018 setzte sich bei 70 Gesamteinsätzen der steigende Trend fort. Aber auch die Tendenz der Fehlalarmierungen ist steigend und auf einem hohen Niveau. Die starke Zunahme der Täuschungsalarme, die fast ausschließlich durch menschliches Fehlverhalten ausgelöst werden, macht uns zunehmend Sorgen“: So fiel die Bilanz für das Jahr 2018 von Elsfleths Stadtbrandmeister Hans-Jürgen Zech am Freitagabend auf der Generalversammlung der Elsflether Feuerwehren aus. Von den aktiven Mitgliedern aller sechs Ortswehren wurden demnach 20 797 Einsatz-, Dienst- und Arbeitsstunden abgeleistet.

In seiner Auflistung der Einsätze ging Zech insbesondere auf den Brand einer Luxusyacht in Bremen-Vegesack ein. Die Elsflether Wehren leisteten mit 20 Geräteträgern 360 Einsatzstunden auf der Lürssen-Werft.

Als positiv bezeichnete der Stadtbrandmeister die Aus- und Weiterbildung der Kameradinnen und Kameraden. Im Durchschnitt besuchte jedes dritte Feuerwehrmitglied einen Lehrgang. Weit über dem Bundestrend liegt bei den Elsflether Wehren der Frauenanteil mit mehr als 18 Prozent, in Teileinheiten auch schon bis 30 Prozent (bundesweit cirka zehn Prozent). Zech: „Ohne Frauen würden bei uns einige Ortswehren nicht die Mindeststärke erreichen. Die Frauen fangen die Abwanderungen der männlichen Kameraden auf.“

Dank des Engagements des Kameraden Stefan den Dulk konnte das neue Feuerwehrverwaltungsprogramm „FeuerON“ mit Leben erfüllt werden. „Ohne diese äußerst intensive Arbeit wären wir noch nicht so weit,“ lobte Zech den Elsflether Kameraden und überreichte ihm als Dank einen Präsentkorb.

Bürgermeisterin Brigitte Fuchs ging in ihrem Grußwort auf den oft respektlosen Umgang mit ehrenamtlich tätigen Bürgern ein. Es sei sehr bedenklich, dass die Hemmschwelle ständig niedriger würde, so Fuchs. Die Bürgermeisterin dankte allen Einsatzkräften und stellte in Aussicht, dass die Stadt Elsfleth auch weiterhin in die Ausrüstung und Weiterbildung investieren würde.

Und der Einsatz bei 27 Brandsicherheitswachen in 2018 war für den Feuerwehrausschussvorsitzenden Volker Osterloh ein Indiz für eine lebendige Stadt: „Hier in Elsfleth ist richtig was los.“

Im Mittelpunkt der Generalversammlung standen die Ehrungen sowie Beförderungen: Das Ehrenzeichen für langjährige Mitgliedschaft im Feuerlöschwesen und einen Ehrenteller erhielten Tammo Lübben (Bardenfleth, 25 Jahre Mitglied), Roman Vahrenkamp (Neuenbrok, 25 Jahre), Jens Holtmann (Bardenfleth, 40 Jahre), Andreas Schinke (Elsfleth, 40 Jahre), Rolf Kayser (Altenhuntorf, 50 Jahre) und Anton-Günther Lüerßen (Bardenfleth, 50 Jahre)

Das Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen für langjährige Mitgliedschaft im Feuerlöschwesen sowie einen Präsentkorb erhielten die Mitglieder der Altersabteilungen: Michel Martin (Sandfeld, 25 Jahre), Günter Bolte (Neuenfelde, 40 Jahre), Reinhold Rotter (Elsfleth, 40 Jahre), Heinz-Georg Timpe (Sandfeld, 40 Jahre), Gerold Gloystein (Altenhuntorf, 50 Jahre), Günther Vögel (Altenhuntorf, 50 Jahre).

In die Altersabteilungen übergetreten sind Egon Bunjes (Neuenfelde), Karl-Heinz Künkenrenken (Elsfleth), Klaus Speckels (Bardenfleth) und Erich Wodtke (Bardenfleth). Ihnen wurde die Ehrennadel in Silber des Oldenburgischen Feuerwehr Verbandes verliehen.

Befördert wurden Martin Heidenreich (Elsfleth) zum Hauptlöschmeister, Matthias Polte (Elsfleth) zum Oberlöschmeister und Horst Strahlmann (Elsfleth) zum 1. Hauptlöschmeister.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.