• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Feuerwehr: Ortsgruppe leistet 2286 Dienststunden

18.03.2015

Oldenbrok Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Oldenbrok: Ortsbrandmeister Heinz-Gerd Stegie berichtete von den Aktivitäten der 25 Brandschützer. Sie rückten im vergangene Jahr zu acht Brandeinsätzen und drei technischen Hilfeleistungen in das Gemeindegebiet aus.

Vom Flächenbrand bis zum Wohnhausbrand, von Verkehrsunfällen bis zu einer Notfall-Türöffnung war dabei alles vertreten, sagte Stegie. Mit den notwendigen Ausbildungsdiensten, Lehrgängen und der Fahrzeug- und Gerätepflege wurden 2286 Dienststunden absolviert.

Nach dem Jahresbericht standen Ehrungen und Beförderungen an. Gemeindebrandmeister Torsten Schattschneider beförderte Kai Schellstede zum Oberfeuerwehrmann sowie Till Fitzke zum Löschmeister und Matthias Ledebuhr zum Oberlöschmeister. Beide sind in der Wehr als Gruppenführer tätig. Für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr erhielten Dieter Dwehus und Heinz-Gerd Stegie das Ehrenzeichen des Landes Niedersachsen vom stellvertretenden Bürgermeister Dieter Kohlmann überreicht. Für ihren Einsatz beim Elbe-Hochwasser 2013 erhielten Dieter Dewhus, Uwe Schellstede, Till Fitzke und Franz Göhmann die niedersächsische Hochwassermedaille verliehen. Für die beste Dienstbeteiligung wurden Erika Fitzke (169 Dienststunden), Uwe Schellstede (152 Dienststunden) und Franz Göhmann (116 Dienststunden) geehrt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zusätzlich zu den Einsätzen und Übungsdiensten sind die Brandschützer auch sonst sehr aktiv gewesen. Ein wichtiges Anliegen ist die regelmäßige Brandschutzerziehung im Kindergarten Sonnenblume, oder die Unterstützung des Blutspendedienstes. Besonders viel Arbeit investierten die Feuerwehrleute in die neue Pflasterung rund um das Gerätehaus an der Lerchenstraße – die NWZ  berichtete.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.