• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Soziales: 4445 Stunden fürs Gemeinwohl

04.02.2020

Ovelgönne Der Freiwilligen Feuerwehr Ovelgönne gehörten am Jahresende 2019 insgesamt 52 Mitglieder an, davon 31 Aktive, sieben in der Altersabteilung und 14 in der Jugendfeuerwehr. Ein besonderer Dank für ihre zusätzlich geleistete Arbeit ging an die Betreuer der Jugendfeuerwehr Michael Störk, Sascha Dargel, Thorge Trukatis, Hendrik Wache, Yannik Gerler und Femke Albrecht.

Während der Jahreshauptversammlung der Ovelgönner Wehr im Hotel „König von Griechenland“ berichtete Ortsbrandmeister Alexander Scheermann von einem ereignisreichen Jahr 2019. Es gab 31 Brand- und zwölf Hilfeleistungseinsätze, rege Lehrgangs- und Fortbildungsbeteiligung und 4445 ehrenamtlich geleistete Gesamtstunden.

Der Gemeindebrandmeister Torsten Schattschneider berichtete über die Feuerwehren der Gemeinde Ovelgönne und dankte allen Kameradinnen und Kameraden für ihren Einsatz. Bürgermeister Christoph Hartz betonte in seinem Grußwort, dass die Gemeinde Rahmenbedingungen schaffen müsse, damit das Ehrenamt funktioniere. Weiter berichtete der Bürgermeister über den Neubau Feuerwehrhaus Ovelgönne und Bauhof. Ein Arbeitskreis wurde dafür gebildet. Die Ergebnisse werden dem Rat vorgestellt, die Planungen sollen so schnell wie möglich erfolgen, damit der Neubau vorankommt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Ausschussvorsitzende Gunter Hellwig betonte, dass sich die Feuerwehr auch viel ins Dorfgeschehen einbringe. Sachbearbeiter Kay Blankenstein dankte der Feuerwehr für die tolle Arbeit. Gute Nachwuchsarbeit werde hier mit der Jugendfeuerwehr betrieben. Kreisbrandmeister Heiko Basshusen dankte der Feuerwehr Ovelgönne auch für die gute Unterstützung der Ausbildung in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Brake.

Ein Tagesordnungspunkt fehlte: Die Gruppenführer haben entschieden, dass keine Bewertung für die beste Dienstbeteiligung mehr erfolgen soll, sondern andere Feuerwehrleute für besondere Leistungen geehrt werden. Präsente wurden überreicht an den scheidenden Sicherheitsbeauftragten Günter Jacobs für seine langjährige Arbeit, an Sascha Dargel für seine Bemühungen bezüglich des Maibaumsetzens sowie an die neuen Kameradinnen und Kameraden Hendrik Wache, Eske Schattschneider, Yannik Gerler und Femke Albrecht.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.