• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Mann stirbt bei Unfall in Ovelgönne

05.02.2019

Ovelgönne Ein schrecklicher Unfall hat sich am Montag gegen 17 Uhr auf der Bundesstraße 211 in der Gemeinde Ovelgönne ereignet. Tödlich verletzt wurde dabei ein Autofahrer, als er zwischen Barghorn und Altendorf mit einem Lastwagen kollidierte.

Laut Mitteilung der Polizei war der Mann aus Oldenburg kommend auf der Bundesstraße 211 in Richtung Brake unterwegs. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet er mit seinem Fahrzeug in den Gegenverkehr und stieß dort mit einem 40-Tonner aus Litauen zusammen, der Zement geladen hatte. Das Auto wurde durch die Wucht des Aufpralls in einen tiefen und wasserführenden Straßengraben geschleudert, auch der Sattelzug kam dort zum Stehen. Der 40 Jahre alte Lastwagenfahrer aus der Ukraine wurde mit einem Schock ins Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehren Popkenhöge, Oldenbrok und Großenmeer waren mit rund 35 Kräften im Einsatz. Die Unfallaufnahme gestaltet sich bei zunehmender Dunkelheit und Eiseskälte äußerst schwierig. Zur Unfallaufnahme und Bergung wurde die B 211 bis gegen 23 Uhr gesperrt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.