• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Präsentkorb zum Abschied

07.04.2011

Fast 30 Jahre hat der Burhaver Hans-Jürgen Nemeyer jungen Feuerwehrleuten in der Wesermarsch das Rüstzeug zum Atemschutzgeräteträger mitgegeben. In diesem Monat erreicht er mit 62 Jahren die Feuerwehr-Altersgrenze und muss damit auch die Arbeit als Feuerwehrausbilder beenden. Deshalb wurde er jetzt nach seiner letzten Lehrgangsstunde in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Brake feierlich als Kreisausbilder verabschiedet.

In 75 Atemschutz-Lehrgängen hat Nemeyer ganze Generationen an Feuerwehrleuten in der Wesermarsch auf ihren gefährlichen Einsatz vorbereitet. Dank seiner Erfahrung und seines theoretischen und praktischen Wissens hat er die jungen Feuerwehrleute nicht nur für die Einsätze unter Atemschutz ausgebildet. Vor allem die Sicherheit der Einsatzkräfte war ihm das größte Anliegen.

Zum Abschied gab es für Hans-Jürgen Nemeyer und seine Ehefrau Ingrid  von Kreisausbildungsleiter Hans-Günther Stoll  und dessen Stellvertreterin Christina Reiners-Zirk einen Präsentkorb. Kreisbrandmeister Heiko Basshusen  verlieh Nemeyer für die ehrenamtliche Tätigkeit als Kreisausbilder die Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen in Bronze. An der für Nemeyer überraschenden Feierstunde nahmen neben den Ausbildern auch die ehemaligen Ausbilder und die Ehefrauen teil. Sichtlich gerührt freute er sich über die gelungene Überraschung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Aufgrund seines Fachwissens und seiner Zuverlässigkeit war Hans-Jürgen Nemeyer ein gerngesehener Ausbilder und hat in verantwortungsvoller Weise viele Kameraden ehrenamtlich auf das Einsatzgeschehen unter Atemschutz vorbereitet“, so Heiko Basshusen. Und diese Arbeit habe Nemeyer zusätzlich zu den Aufgaben in seiner Ortsfeuerwehr Burhave geleistet, denn ohne diese zusätzliche Ausbildertätigkeit wäre eine zuverlässige und verantwortungsbewusste Vorbereitung auf das Einsatzgeschehen unmöglich.

Am 30. April endet dann auch Nemeyers langjährige Tätigkeit als Gemeindeatemschutzwart der Gemeindefeuerwehr Butjadingen. Von Gemeindebrandmeister Wilfred Welp  wird Nemeyer dann aus dem aktiven Dienst verabschiedet. Als Gemeindeatemschutzwart wird ihm Jens Schellstede  von der Burhaver Feuerwehr folgen.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.