• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Werder  gegen Bayern  – die Aufstellungen der Teams
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Dfb-Pokal Halbfinale
Werder gegen Bayern – die Aufstellungen der Teams

NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Polizei spricht von „gemäßigtem Einsatzaufkommen“

28.09.2017

Rodenkirchen Die Polizei freut sich über die vielen positiven Rückmeldungen, die sie für ihr neues Einsatzkonzept beim Rodenkircher Markt von Schaustellern und Besuchern bekommen hat. Das schreibt das Polizeikommissariat Nordenham in seiner Bilanz.

Insgesamt habe es in diesem Jahr ein „gemäßigtes Einsatzaufkommen“ gegeben. Eingesetzt waren nicht nur weibliche und männliche Beamte des Polizeikommissariats Nordenham, sondern auch solche der Bundespolizei und der Diensthundführergruppe der Polizeidirektion Oldenburg.

Die Beamten waren vor allem damit beschäftigt, Streitigkeiten zu schlichten sowie Körperverletzungs- und Diebstahlsdelikte aufzuklären. Alles in allem leiteten die Ordnungshüter mehr als zwei Dutzend Ermittlungsverfahren ein; viele Beteiligte waren sichtlich angetrunken. Ein weiterer Schwerpunkt war die Verkehrsregelung, vor allem beim Umzug zur Eröffnung des Marktes.

Die ersten Körperverletzungen ereigneten sich am Freitag beim Heiligabend der Schausteller; die Uniformierten mussten mehrfach eingreifen.

Markt und Umzug waren am Sonnabend wegen des exzellenten Wetters sehr gut besucht, was vermehrt zu Einsätzen führte: Körperverletzungsdelikte, Diebstähle, Betäubungsmitteldelikte und weitere veranstaltungstypische Delikte beschäftigten die Sicherheitskräfte. Ein Marktbesucher musste in Gewahrsam genommen werden, und vier Kinder und Jugendliche, die aufgegriffen wurden, mussten von ihren Eltern abgeholt werden.

Nach einem sehr ruhigen Sonntag zog das Geschehen Montagnacht wieder deutlich an. Die Beamten verwiesen mehrere renitente Marktbesucher des Platzes; drei Personen wurden in Gewahrsam genommen.

Die Zahl der Besucher beziffert die Polizei auf „deutlich über 100 000“ und beruft sich dabei auf die Gemeinde.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.