• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Mit Vollgas die Flucht ergriffen

03.06.2019

Rodenkirchen Eine Verfolgungsjagd hat sich eine Streifenwagenbesatzung der Nordenhamer Polizei am Freitag in Rodenkirchen mit einem verdächtigen Fahrzeug geliefert.

Die dunkle Limousine, vermutlich ein BMW, war den Beamten gegen 23.20 Uhr an der Stellwerkstraße aufgefallen. Da das Auto in unmittelbarer Nähe eines Discount-Marktes stand und ein Zusammenhang mit den jüngsten Einbrüchen in Stadland nicht auszuschließen war, wollten die Polizisten die Insassen überprüfen. Da gab der Fahrzeugführer Gas und flüchtete mit dem unbeleuchtete Auto auf der Marktstraße in Richtung Norden. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit verloren die Beamten den Wagen an der Rodenkircher Ortsausfahrt aus den Augen.

Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, sollten sich unter Telefon   04731/99810 bei der Polizei in Nordenham melden. Das gilt besonders für den Autofahrer, der im Bereich des Marktplatzes von der Limousine überholt wurde.

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2201
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.