• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Haushalt: Rote Karte für vier Feuerwehr-Standorte

23.01.2014

Eckfleth Bei einer Begehung hat die Feuerwehr-Unfallkasse nicht nur die Sicherheit im Altenhuntorfer Gerätehaus beanstandet. Sicherheitsdefizite sahen die Experten auch bei den Standorten in Neuenfelde, Neuenbrok und Eckfleth, wie Bürgermeisterin Traute von der Kammer während der Sitzung des Feuerwehrausschusses im Bardenflether Feuerwehrgerätehaus am Dienstagabend mitteilte. Viele der geplanten Investitionen müssen daher zunächst auf Eis gelegt werden. Denn der finanzielle Spielraum der Stadt Elsfleth ist nahezu ausgereizt.

Große Betroffenheit

Betroffen reagierten die Ausschussmitglieder auf diese schlechte Nachricht. Geschlossen stimmten sie für die Ausarbeitung eines zukunftsfähigen Feuerwehr-Gesamtkonzeptes in Elsfleth. Ein Gutachten soll nun in Auftrag gegeben werden, für das bis zu 30 000 Euro bereitgestellt werden sollen, um die Mängel aufzulisten und Möglichkeiten zur Behebung aufzuzeigen. Es sei erkennbar, dass etwas getan werden müsste. Man habe drei Monate Zeit, die Feuerwehr-Unfallkasse über die geplanten Schritte zu informieren, sagte Andreas Haane vom Fachdienst Ordnung, Jugend und Soziales.

Beanstandet wurden unter anderem zu schmale Toreinfahrten, die Sanitärbereiche, allgemeine Platzprobleme in den Gerätehäusern sowie zu kleine Umkleideräume in den Gebäuden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auslöser der Begutachtung war die angedachte Sanierung des Feuerwehrgerätehauses Altenhuntorf (die NWZ  berichtete), die Stadtbrandmeister Hans-Jürgen Zech noch einmal während der Ausschusssitzung skizzierte. Durch einen Antrag sollte die Maßnahme mit Schwung vorangetrieben werden, merkte er an. Doch die Feuerwehr-Unfallkasse monierte zahlreiche Mängel, ohne zeitliche Vorgaben für die Lösung der Probleme zu machen. Die Verwaltung ließ dann auch noch alle anderen Standorte unter die Lupe nehmen – was zu den fatalen Ergebnissen führte. Traute von der Kammer dazu: „Wir wollten uns nicht auf eine Prüfung beschränken und müssen uns nun strategisch ausrichten. Das Ergebnis können wir nicht leicht und locker wegstecken. Wir müssen offen an das Thema herangehen.“

Wegen der angespannten Haushaltslage wurden daraufhin geplante Positionen für die Feuerwehren mit Sperrvermerken versehen. Dazu zählen unter anderem der Abriss des Schlauchturms in Neuenfelde (7000 Euro), die Erneuerung der Holzverkleidung und zwei Fenster in Eckfleth (7600 Euro) sowie die Zaunanlage und das Streichen des Giebels in Altenhuntorf für zusammen 4600 Euro. Für das Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehren, das diesmal in Elsfleth stattfindet, sind 3000 Euro vorgesehen. Für 1500 Euro sollen zehn Feldbetten angeschafft werden. Durch die Sperrvermerke sei man flexibel und würde sich alle Möglichkeiten offen lassen, hieß es. Die Beschlussempfehlung war einstimmig.

Digitalfunk komplett

Eine Investitionsmaßnahme wurde dennoch abgesegnet. Es handelt sich um die Restbeschaffung von Digital-Funkmeldegeräten und Zubehör für 34 000 Euro. In der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Brake würden insgesamt 1600 Geräte gelagert, berichtete Hans-Jürgen Zech. „Die Melder sind alle da, ich habe den Karton mit der Aufschrift Elsfleth schon gesehen.“ Die Elsflether Wehren seien dann komplett mit Digitalfunkgeräten ausgestattet.

Ein Testbetrieb soll im Februar erfolgen. Bis dahin müssen die Melder noch codiert werden. Die Geräte den Trägern namentlich zuzuordnen sei ein enormer Aufwand, teilte der Stadtbrandmeister den Ausschussmitgliedern mit.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2320
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.