• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

City-Süd: Scherben erinnern an rauschende Nacht

18.10.2011

NORDENHAM Wer mit gesenktem Blick durchs Kneipenviertel geht, kann sie kaum übersehen: Scherben von Bier- und Schnapsflaschen, die Nachtschwärmer auf Geh- und Radwege, auf Pflaster und Asphalt geworfen haben. Jetzt will die Stadt mit den Wirten in der City-Süd besprechen, ob sie einen Beitrag zur Beseitigung des gefährlichen Unrats leisten können.

Gespräch mit Gastronomen

Das sagte Rudi Müller, der Leiter des Amtes für Ordnung und Soziales, am Montag der NWZ. Im November will die Verwaltung ausloten, ob die Gastronomen im Interesse der Lebensqualität in ihrem Viertel bereit sind, über die Straßenreinigungspflicht hinaus Bürgersteige und Straßen rein zu halten. Ein solches Gespräch findet sowieso statt, weil die Stadtverwaltung mit den Wirten und der Polizei besprechen will, wie sich die auf freiwilliger Basis vereinbarten kürzeren Öffnungszeiten auswirken.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sie sehen vor, dass die Kneipen am Wochenende spätestens um 6 Uhr schließen und nicht vor 10 Uhr öffnen. Ausnahmen sind die Taverne, die aber ab 6 Uhr keinen Alkohol mehr ausschenkt, und Inis Café, das eine andere Zielgruppe anspricht.

Der Bauhof jedenfalls ist nicht in der Lage, in der City-Süd am Wochenende flächendeckend sauber zu machen. Ein Mitarbeiter hat Wochen- end-Rufbereitschaft und ist sonnabends und sonntags ab 6.30 Uhr unterwegs, sagt der stellvertretende Bauhof-Leiter Jürgen Hülsebusch.

Marita Wettermann ärgert sich über die Scherben und den nächtlichen Lärm, seit sie mit ihrem Mann Jörn an die Bahnhofstraße gezogen ist. Oft fährt sie frühmorgens mit dem Fahrrad zum Maklerbüro Meyer & Wettermann an der Karlstraße 7 – und mehr als einmal hat sie sich unterwegs einen Platten geholt. Mehrfach hat sie schon Nachtschwärmer angesprochen, nicht so zu grölen und nicht die Flaschen zu zerschlagen. Sie weiß von einer Bewohnerin der City-Süd, die an einem Tag alle nicht zerschlagenen Flaschen gesammelt und dafür 10 Euro Pfand erlöst hat.

Rolf Schürmann, der Inhaber von Café Lohmann, hat den Eindruck, dass die Situation durch die freiwillige Vereinbarung mit den Wirten besser geworden ist. Allerdings stört er sich immer noch an Unrat vor seinem Geschäft, den er morgens wegfegen muss, und an nächtlichen Lärm. Schürmann hat den Eindruck, dass viele die Beeinträchtigungen achselzuckend hinnehmen: „Die Taxifahrer kurven um die Scherbenhaufen herum.“

Auch am Mittelweg

Der SPD-Ratsherr und pensionierte Polizeibeamte Jan Gerdes registriert, dass diese Form der Rücksichtslosigkeit immer mehr um sich greift – und zwar keineswegs nur in City-Süd. Auch am Mittelweg habe er schon gesehen, wie aus einem Garten eine Wein- und eine Whiskyflasche auf den Bürgersteig geflogen sei. Jan Gerdes macht dabei sich auch Sorgen um die Pfoten seines Hundes.

Er fordert alle Bürger auf, die Vorfälle der Polizei zu melden, wenn sie etwas Konkretes über die Verursacher sagen können.

Auch Marita Wettermann will dran bleiben: „Gar nichts sagen tu ich nicht.“

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.