• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Auto fährt in Menschenmenge bei  Rosenmontagsumzug
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 11 Minuten.

Entwicklungen Im Liveblog
Auto fährt in Menschenmenge bei Rosenmontagsumzug

NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Schnelle Hilfe im Ernstfall

15.06.2017

Brake Bei einem verheerenden Brand eines Hochhauses im Zentrum Londons sind mehrere Menschen ums Leben gekommen. Der Einsatz stellte die Rettungskräfte der Feuerwehr vor eine große Herausforderung.

Wie ist die Feuerwehr in der Wesermarsch ausgerüstet, um Menschen aus hohen Gebäuden zu retten? Die NWZ fragte bei den örtlichen Wehren nach.

Wesermarsch-Kreisbrandmeister Heiko Basshusen stellte auf Anfrage klar: „Wir können in der Wesermarsch auf 45 Ortsfeuerwehren mit 1700 bis 1800 Aktiven zurückgreifen. Im Landkreis stehen zwei Drehleitern mit jeweils 23 Metern Höhe zur Verfügung.“ Sein Stellvertreter Hartmut Schierenstedt weist vor allem auf den zweiten Rettungsweg hin. „Gerade bei neuen Gebäuden wird heutzutage darauf geachtet, dass im Treppenraum Rettungswege vorhanden sind.“

Thomas Lübsen, Stellvertretender Stadtbrandmeister in Brake: „Den drei Ortsfeuerwehren im Stadtgebiet Brake steht eine Drehleiter zur Verfügung. Damit können wir alle bewohnten hohen Häuser in Brake abdecken und Menschen aus diesen retten.“

Falls die Drehleiter einmal nicht ausreichen sollte, könne laut Lübsen auch ein zweiter Rettungsweg mithilfe von Schieb- und Steckleitern aufgebaut werden. Die nächste Drehleiter befindet sich in Nordenham. Diese könne auch angefordert werden.

Auf eine eigene Drehleiter könne die Gemeinde Lemwerder nicht zurückgreifen“, weiß Ortsbrandmeister Lars Prößler. Diese wird für Wohnhäuser in der Regel auch nicht benötigt. „Wir haben eine dreiteilige Schiebeleiter sowie ein Sprungkissen, mit denen wir Menschen aus Gebäuden retten können“, so Prößler.

Sollte doch einmal eine Drehleiter bei Löscharbeiten benötigt werden, verständigt die Leitstelle in Oldenburg eine der umliegenden Wehren. „Das sind im Fall von Lemwerder Bremen-Nord, Ganderkesee oder Delmenhorst“, weiß der Gemeindebrandmeister. Je nachdem, welche Leiter gerade frei ist, wird die Wehr mit dem kürzesten Anfahrtsweg benachrichtigt.

Julia Zube Volontärin / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.