• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Ortswehr ist 2078 Stunden im Einsatz

06.02.2019

Schweewarden Für die Freiwilligen der Schweewarder Feuerwehr war das Jahr 2018 ein ruhiges Jahr. Dennoch zählte Ortsbrandmeister Peter Hoffmann 52 Einsatzstunden. Bei keiner der sieben Alarmierungen allerdings ging es um Einsätze im Schweewarder Ortsgebiet. Vielmehr halfen die 18 Aktiven in der Nachbarschaft aus: Ein Herdfeuer und ein Matratzenbrand im Ortsteil Blexen sowie Funkenflug im Spänebunker einer Tischlerei und ein Fehlalarm dort, ein Trecker- und ein Schuppenbrand in der Gemeinde Butjadingen sowie ein Sondereinsatz „Wasserpumpen“ in Nordenham-Mitte, weil durch die lange Dürreperiode in den Sommermonaten der Wasserstand in den Gateteichen so sehr abzusinken drohte, dass die Fische zu verenden drohten.

Trotz der im vergangenen Jahr recht ruhigen Zeiten lehnten sich die Schweewarder aber nicht zurück. In seinem Rechenschaftsbericht belegte Peter Hoffmann dies mit insgesamt 2078 geleisteten Stunden bei Übungs- und Sonderdiensten, Arbeitseinsätzen, bei Lehrgängen, Veranstaltungen und in der Kameradschaftspflege.

Sehr engagiert förderte die Ortswehr auch das Dorfleben. Denn sie lud zu einem „Tag der offenen Tür“ ein und begleitete auch das Osterfeuer und das Laternelaufen. Sie zeigte zudem Flagge beim Luftkegel-Wettbewerb in Tettens und stattete im Dezember mit der Weihnachtsfeier dem Abbehauser Brauhaus einen Besuch ab. Ausklingen ließ sie diese Feier zu späterer Stunde auf dem Schweewarder Weihnachtsmarkt. Leider, so bedauerte der Ortsbrandmeister, seien sowohl das Laternelaufen als auch der „Tag der offenen Tür“ nicht besonders gut besucht gewesen.

Ein besonderes Lob sprach er abschließend Frederik Kaiser und Bettina Hoffmann aus, die sich im vergangenen Jahr mit 246 und 239 Dienststunden besonders stark eingebracht hatten. Mit eingerechnet sind hier allerdings Stunden, die Frederik Kaiser in der Stadt-Nachrichtengruppe sowie Bettina Hoffmann in der Blexer Kinderfeuerwehr abgeleistet hatten.

Stadtbrandmeister Ralf Hoyer dankte nun allen Schweewarder Aktiven für ihren engagierten Einsatz, forderte aber auch Bemühen ein, die Nachwuchswerbung im Dorf zu verstärken, um so dem kleinen Feuerwehrstandort Schweewarden die Zukunft zu sichern. Dabei werde der Wehr vermutlich die gute und moderne Ausrüstung vor Ort helfen. Erst im Juni nämlich war ihr ein neues Mittleres Löschfahrzeug (MLF) übergeben worden.

Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung beförderten der Stadtbrandmeister und sein Stellvertreter Christian Stahl Bettina Hoffmann zur Oberfeuerwehrfrau, Mike Grap zum Hauptfeuerwehrmann, Frederik Kaiser zum Löschmeister und Ortsbrandmeister Peter Hoffmann zum Hauptlöschmeister.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.