• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Auto und Motorrad kollidiert – B212 voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 7 Minuten.

Unfall Bei Elsfleth
Auto und Motorrad kollidiert – B212 voll gesperrt

NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Hahn übergibt mit Händeschütteln

06.03.2018

Schwei Kim Klinkenberg soll am 1. Juni neuer Ortsbrandmeister in Schwei werden. Die Feuerwehr wählte ihn in der Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Feuerwehrhaus einstimmig zum Nachfolger von Jürgen Hahn. Der 33-Jährige ist derzeit stellvertretender Ortsbrandmeister. Zum neuen Vize wählten die Brandschützer Wibren Huisman.

Das letzte Wort hat bei beiden der Gemeinderat. Die Amtszeit beträgt jeweils sechs Jahre.

47 Einsätze

In seinem Jahresrückblick berichtete Jürgen Hahn, dass die Feuerwehrleute 2017 zu 47 Einsätzen und 5 Übungseinsätzen ausgerückt sind. Neben dem allgemeinen Dienst, Lehrgängen und weiterer Aktivität absolvierten die Feuerwehrleute 4363,25 Stunden. Derzeit besteht die Freiwillige Feuerwehr Schwei aus 35 aktiven Feuerwehrleuten und 15 Mitgliedern der Altersabteilung, mit einem Altersdurchschnitt von 37,8 Jahren.

Die theoretische und praktische Ausbildung an Fahrzeugen und Geräten gehörte wieder zu den wichtigsten Aufgaben während der Dienstabende. Daneben standen Rundgänge in Unternehmen und an lokalen Örtlichkeiten sowie Stellübungen im Wesertunnel auf dem Programm. Ferner nahmen Feuerwehrleute an der Kreisbereitschaftsübung in dem ehemaligen Nordenhamer Krankenhaus teil.

Der Gemeindebrandmeister Jörg Wiggers beförderte im Laufe der Jahreshauptversammlung den Feuerwehrmann Klaus Dirks zum Oberfeuerwehrmann, die Oberfeuerwehrmänner Matthias Hahn und Matthias Schlüter zu Hauptfeuerwehrmännern, den Löschmeister Matthias Bruns zum Oberlöschmeister und Oberbrandmeister Jürgen Hahn zum Hauptbrandmeister.

Bürgermeister ehrt

An diesem Abend ehrte Bürgermeister Klaus Rübesamen auch langjährige Mitglieder der Schweier Wehr: Hauptfeuerwehrmann Jann-Otto Hamkens, Löschmeister Ibeling van Lessen (beide 30 Jahre aktiv) – sie bekamen auch die Verdienstnadel des Kreisfeuerwehrverbandes Wesermarsch –, Hauptfeuerwehrmann Anton Günter Mittwollen (50 Jahre) – für ihn gab es zusätzlich das Feuerwehrehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes –, Hauptfeuerwehrmann Jürgen Heinemann (55 Jahre) und Hauptfeuerwehrmann Karl Gerd Padeken (55 Jahre).

Bei den Wahlen wurden folgende Funktionen besetzt: Gruppenführer 1 Christian Bookmeyer, Gruppenführer 2 Matthias Bruns, Gruppenführer 3 Martin Oltmanns, Gruppenführer 4 Andreas Peißig, Schriftwart Matthias Schlüter, Gerätewart Dirk Fasting, stellvertretender Gerätewart Jann-Otto Hamkens, Funkwart Dirk Fasting, Pressewart Ibeling van Lessen, Kassenwart Tim Spiekermann, Atemschutzgerätewart Sebastian Dörr, stellvertretender Atemschutzgerätewart Markus Gärtner, Sicherheitsbeauftragter Marcel Schomaker, Maschinist TLF Andreas Peißig, stellvertretender Maschinist TLF Martin Oltmanns, Maschinist LF 10/10 Dirk Fasting, stellvertretender Maschinist LF 10/10 Lars Runge, Jugendfeuerwehrwart Jessica Schmidt, Jugendbetreuer Jannes Baumann, Gemeindeschriftwart Ibeling van Lessen, Gemeindeausbildungswart Thorsten Müller sowie Festausschuss Matthias Schlüter, Flemming Hardt und Markus Gärtner.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.