• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Haarscharf an der Katastrophe vorbei

23.09.2019

Schwei Glück im Unglück hatten die beiden Passagiere des graumetallicfarbenen Audi Q 3, der am Sonnabend gegen 14.36 Uhr auf der Bundesstraße 437 nahe Schwei verunglückt ist.

Ursache ungeklärt

Wie die Polizei mitteilt, kam der 69-jährige Fahrer kurz vor der Schweier Kreuzung auf gerader Strecke aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, verfehlte einen Straßenbaum um nur 50 Zentimeter, überfuhr die Berme und den Radweg, rutschte in einen Graben und blieb auf dessen anderer Seite liegen.

Ein Autofahrer aus Osterholz-Scharmbeck sah das Unglück und alarmierte unverzüglich die Großleitstelle Oldenburg.

Die Feuerwehren Schwei, Schweiburg und Rodenkirchen rückten aus. Für die Rodenkircher war der Einsatz eine Doppelbelastung, weil sie gerade den großen Umzug zum Rodenkircher Markt absicherten.

Die Brandretter befreiten die beiden Verletzten aus dem Auto. 30 Feuerwehrleute waren im Einsatz, darunter die Gemeindebrandmeister von Stadland und Jade. Auch der Notarzt und zwei Rettungswagen waren zum Unfallort geeilt. Einsatzleiter war der Schweier Ortsbrandmeister Kim Klinkenberg, teilt die Feuerwehr weiter mit.

Leicht verletzt

Die 74-Jährige Beifahrerin konnte sich selbst aus dem Auto befreien. Der Fahrzeugführer konnte das aufgrund der Position des Fahrzeuges und seines Gesundheitszustandes nicht, sagt die Polizei. Die beiden leicht verletzten Passagiere wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Den Schaden beziffert die Polizei auf 2000 Euro.

„Wäre dieser Unfall in der Dunkelheit passiert, hätte ihn keiner bemerkt, weil die Böschung sehr hoch mit Schilf bewachsen ist“, erläutert Andreas Reimers-Lochmann, der Gemeindepressewart der Stadlander Feuerwehren, warum die Verletzten Glück im Unglück hatten.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.