• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Jugendfeuerwehr: Michelle Klatt leistet 346 Dienststunden ab

11.12.2018

Seefeld Neben dem Jahresrückblick standen bei der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Seefeld-Reitland-Schwei auch Neuwahlen und Ehrungen auf der Tagesordnung. Bei der Versammlung im Feuerwehrhaus Seefeld begrüßte Jugendfeuerwart Gerriet Böning zunächst Gäste aus Politik und Feuerwehr, unter anderem Stadlands stellvertretenden Bürgermeister Hans Schwedt, den Kreisjugendfeuerwehrwart Timo Würdemann und den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Jürgen Hahn.

Bei den Wahlen wurde der bis dato amtierende Jugendfeuerwehrwart Gerriet Böning einstimmig wieder gewählt. Zum neuen 1. Stellvertreter wählten die Jugendfeuerwehrleute Martin Hinkelmann aus Reitland. Er tritt die Nachfolge von Kris Albertzard aus Seefeld an, der jedoch weiter als Betreuer fungiert. Zur neuen 2. Stellvertreterin wählten die Mitglieder Jessica Schmidt aus Schwei. Sie folgt somit Arne Brunken nach, der ebenfalls aus Schwei stammt.

Auch Ehrungen langjähriger Mitglieder standen an: Ole Basshusen, Cindy Joachimsthaler und Michelle Klatt wurden für ihre jeweils fünfjährige Mitgliedschaft in der Jugendfeuer ausgezeichnet. Ferner wurde Michelle Klatt für die höchste Dienstbeteiligung, mit 346 von 354 Dienststunden, ausgezeichnet. Die Jugendfeuerwehr startete vor einem Jahr mit 16 Mitgliedern, Ende des Jahres waren es 14, insgesamt acht Jungen und sechs Mädchen.

Im Jahresrückblick ließen die Jugendfeuerwehrwarte die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr Revue passieren. Das Jahr begann mit dem Einsammeln alter Tannenbäume für das Osterfeuer. So nahmen die Jugendlichen wieder am Osterfeuer in Reitland und am Pfingstumzug in Schwei teil.

Beim Schwimmwettbewerb der Kreisjugendfeuerwehr belegten die Jugendlichen den 12. Platz von 16 Gruppen. Auch am Kreisentscheid im Bundeswettbewerb in Lemwerder nahmen sie teil. Hier errang die Jugendfeuerwehr den 2. Platz von 26 Gruppen und qualifizierte sich damit erneut für den Bezirksentscheid. Im Sommer folgte der Höhepunkt des Jahres: das Landeszeltlager in Wolfshagen. Die Mädchen und Jungen nahmen viele tolle Eindrücke von dort mit.

Beim Kuppel- und Leichtathletikwettbewerb in Brake erreichten sie beim Kuppeln den 7. und 19. Platz von 33 Gruppen und in der Leichtathletik den 3. Platz von 24 Gruppen. Mandy Sanders wurde zudem in ihrem Jahrgang als beste Leichtathletin ausgezeichnet. Im September nahmen die Jugendlichen am Umzug des Rodenkircher Marktes teil.

Sportlich ging es dann mit dem Hallensportturnier in Rodenkirchen weiter. Beim Brennball holten die Jugendlichen den 10. Platz von 19 Gruppen und beim Volleyball den 8. Platz von 15 Mannschaften.

In der Jahresgesamtwertung konnte die Jugendfeuerwehr Seefeld-Reitland-Schwei den 6. Platz von 21 Jugendfeuerwehren im Landkreis für sich verbuchen.

Zum Jahresabschluss packten die Jugendlichen 40 Weihnachtspäckchen für den Weihnachtspäcken-Convoi des Round Table.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.