NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

FEUERWEHR: So viele Dienststunden wie noch nie

23.01.2007

Einige Ehrungen und Beförderungen

Für langjährigen Einsatz in der Freiwilligen Feuerwehr Reitland wurden Sascha Bunjes und Lars Thienken (beide zehn Jahre) sowie Hajo Schomaker (30 Jahre) ausgezeichnet. Für ebenfalls zehnjährige Mitgliedschaft werden auch Hauke Fels, Jan Fels, Patrick Frerichs und Axel Hildebrand geehrt, die aber nicht an der Versammlung teilnehmen konnten.

Zum Oberlöschmeister wurde der stellvertretende Ortsbrandmeister Frerk Basshusen von Gemeindebrandmeister Thomas Helms befördert. Zum Hauptfeuerwehrmann wurde Thomas Janßen, zum Oberfeuerwehrmann Robert Hadeler sowie zum Feuerwehrmann Timo Wispeler, Tobias Timmermann, Jens Basshusen und Stefan Joachimstaler ernannt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Heiko Grape war die diensteifrigste Feuerwehrmann. Er war 461 Stunden im Einsatz. REITLAND/JE - Mit 5027 Dienststunden hat die Freiwillige Feuerwehr Reitland im vergangenen Jahr einen neuen Rekord aufgestellt. Das gab Ortsbrandmeister Dieter Tönjes während der Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus bekannt. Diese Zahl komme nicht von ungefähr. So gab es in 2006 vier Brandeinsätze, drei Hilfeleistungen und zwei Übungen. Zudem hatte die Ortswehr wieder die Hauptrolle im Reitlander Dorfleben übernommen, indem sie etliche Veranstaltungen organisierte oder mitgestaltete.

Vor allem die Ausbildung und die stete Fortbildung war wieder ein großer Bestandteil der Feuerwehrarbeit in Reitland. So wurden sehr viele Lehrgänge und Seminare von den Feuerwehrmännern absolviert, um sich auf den Ernstfall vorzubereiten. Auch wurden eine Biogasanlage und eine Windkraftanlage besichtigt, um hierbei neue mögliche Einsatzorte kennen zu lernen. Die meisten Stunden leistete in 2006 Heiko Grape. Er war 461 Stunden für die Feuerwehr tätig..

Viel Arbeit kommte auch in diesem Jahr auf die Reitlander Brandretter zu, denn die Ortswehr feiert ihr 80-jähriges Bestehen. „So ganz ohne Party soll es dann doch nicht sein“, kündigte Tönjes eine Feier für den September an.

Unter den Gästen der Jahreshauptversammlung war Stadlands stellvertretende Bürgermeisterin Mathilde Ehlers. Sie dankte den ehrenamtlichen Brandrettern für ihren Einsatz für die Bürger der Gemeinde.

Auch CDU-Fraktionschef Günter Busch sagte den Feuerwehrmitgliedern Dank für ihre Arbeit. Die Gemeinde habe die Pflicht, eine Feuerwehr vorzuhalten, aber auch das Glück, dass 150 Bürger ehrenamtlich in den Wehren aktiv sind. Ohne diese Ehrenamtlichkeit gehe es auch nicht, denn die Kosten für die Stadlander Feuerwehren würde gerade ausreichen, drei hauptamtliche Feuerwehrmänner zu beschäftigen. Diese Freiwilligkeit sei aber nicht selbstverständlich, immerhin würden die Feuerwehrmänner auch Risiken auf sich nehmen. Dennoch komme die Gemeinde nicht um Einsparungen auch in der Feuerwehr herum. Die persönliche Ausrüstung werde für die Sicherheit der Wehrleute aber weiterhin nach den finanziellen Möglichkeiten angeschafft.

Stadlands Gemeindebrandmeister Thomas Helms dankte Rat und Verwaltung. Immerhin konnten im vergangenen Jahr zwei neue Stromerzeuger angeschafft werden – einer davon ging nach Reitland.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.