• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Kinderfeuerwehr löscht mit Apfelsaft

10.10.2019

Strückhausen Apfelsaftpressen auf dem Grundstück von Gemeindejugend- und Kinderfeuerwehrwart Stefan Schellstede stand am vergangenen Samstagvormittag auf dem Dienstplan der Kinderfeuerwehr Popkenhöge. Die Kinder waren mit Interesse und großem Eifer bei der Sache. Sie wurden von ihren Betreuern und weiteren Helferinnen und Helfern bei der Arbeit tatkräftig unterstützt.

Spende für Feuerwehr

Die Kinder konnten zum Pressen Äpfel mitbringen, außerdem wurden für diese Aktion Äpfel bei den Bewohnern in diesem Bereich gesammelt. Auch der stellvertretende Gemeindebrandmeister Holger Dwehus war zu Gast bei dieser Aktion und überbrachte die Grüße von Gemeindebrandmeister Torsten Schattschneider. Der gemeinnützige Förderverein „Moorwind e.V.“ mit 16 Landeigentümern und Bauern vom Hammelwarder Moor, auf deren Flächen Windkraftanlagen errichtet wurden, überraschte die Kinderfeuerwehr während ihrer Arbeit mit der Scheckübergabe von 1000 Euro durch Hartmut Schultz und Bernhard Korpis an den Kinderfeuerwehrwart Stefan Schellstede. Dieses Geld kann die Kinderfeuerwehr für ihren am 2. November geplanten Familienausflug zur Flugplatzfeuerwehr in Hannover gut gebrauchen. Stefan Schellstede und der stellvertretende Gemeindebrandmeister Holger Dwehus dankten im Namen der Kinderfeuerwehr dem Förderverein für diese Spende. In seinen Pachtverträgen hat der Förderverein eine bestimmte Summe eingehandelt, die zur Förderung der Heimatkunde, der Kultur, dem Naturschutz, der Heimat- und Landschaftspflege sowie dem Gemeinwohl und der Jugendarbeit durch materielle Unterstützung der ländlichen Region Hammelwarder Moor und der näheren Umgebung gedacht ist. Dieser Zweck wird insbesondere durch die Beschaffung und Bereitstellung aus den Erträgen des Windparks Hammelwarder Moor verwirklicht, wie während der Übergabe berichtet wurde. Das Apfelsaftpressen war für die Kinder ein großes Erlebnis. Nach entsprechenden Anweisungen durch das Helferteam wurden die Äpfel von den Kindern im Wasserbad sorgfältig gereinigt und sortiert.

200 Liter Saft

Jeder hat hier einen Teil zum Gelingen der Aktion beigetragen. Zwischendurch wurde natürlich auch mal eine kleine Pause eingelegt. Die Kinder und ihr Helferteam konnten sich bei Kaffee, Tee, frisch gepresstem Apfelsaft und leckerem Apfelkuchen stärken. Und mit großem Interesse wurde dann das Pressen der Äpfel und das Abfüllen des frisch gepressten Apfelsaftes verfolgt. Wo es ihnen möglich war, packten die Kinder auch mit an. Stolz wurde schließlich das Ergebnis präsentiert: 200 Liter in Behältern abgefüllter Apfelsaft. Dieser wurde dann an alle Beteiligten verteilt. Die Kinderfeuerwehr wird diesen interessanten Tag sicherlich noch lange in guter Erinnerung behalten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.