• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Torben Sondag bleibt Jugendfeuerwehrwart

17.12.2016

Lemwerder Torben Sondag bleibt Ortsjugendfeuerwehrwart der Freiwilligen Feuerwehr Lemwerder. Auf der Jahreshauptversammlung wurde Sondag einstimmig wiedergewählt – ebenso wie seine Stellvertreterin Lena Sondag. Dieser Vertrauensbeweis der jungen Mannschaft muss noch auf der Jahreshauptversammlung der Ortswehr im Januar bestätigt werden. Das gilt allerdings als Formsache.

Ebenfalls einstimmig gewählt wurden Jonas Hotze (Jugendsprecher), Thilo Drees (stellvertretender Jugendsprecher), Klaas Warnken (Kleiderwart) und Bastian Steinbis stellvertretender Kleiderwart).

Die 14 Jungen und ein Mädchen haben im zu Ende gehenden Jahr 66 Dienste geleistet, berichtete der alte und neue Ortsjugendfeuerwehrwart. Er lobte den „besonders guten Zusammenhalt“, der sich beispielsweise bei Wettbewerben auf Kreisebene in guten Platzierungen gezeigt habe, aber ebenso während des Zeltlagers in Vechta oder bei Veranstaltungen wie „Sauberes Lemwerder“, dem Osterfeuer (mit dem traditionellen Stockbrotbacken), dem dem Drachenfest (mit dem Kistenklettern) und auf dem Nikolausmarkt, wo die Jugendlichen mit ihren Ausbildern Getränke und Pferdewürstchen verkauften.

Um die Kameradschaft zu pflegen, haben die Lemwerderaner auch mehrere gemeinsame Dienste mit der Jugendfeuerwehr Altenesch, mit der Kinderfeuerwehr Bardewisch und mit der Rettungshundestaffel der Freiwilligen Feuerwehr Lemwerder absolviert. Zudem hat sich die Jugendfeuerwehr Lemwerder mit einer kleinen Gruppe auf dem Gemeindefeuerwehrtag in Altenesch präsentiert.

Dirk Müller wurde von den Jugendfeuerwehrwarten und dem Gemeindejugendfeuerwehrwart Thorben Schöne als Jugendfeuerwehrmitglied des Jahres ausgezeichnet. Für sein Engagement und der regelmäßigen Teilnahme an den Diensten bekam er eine Urkunde samt Geschenk überreicht.

Jugendsprecher Jonas Hotze wies auf neue Informationsbroschüren hin und auf eine Informationsseite im sozialen Netzwerk „Facebook“, wo regelmäßig und aktuell über die Arbeit in der Jugendfeuerwehr informiert wird.

Wer zwischen 10 und 18 Jahren alt ist, der ist montags von 17.30 bis 19.30 Uhr bei der Jugendfeuerwehr im Hansering herzlich willkommen. Der erste Dienst im neuen Jahr beginnt am Montag, 9. Januar, um 17.30 Uhr.

Torsten Wewer Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2322
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.