• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Trumpf wird Dritter in Osnabrück

30.08.2005

OSNABRüCK /NORDENHAM

Im Halbfinale bei den Tennis-Bezirksmeisterschaften hat Steffen Trumpf ein wenig Pech. Niklas Brandes scheidet bereits in der ersten Runde aus. OSNABRÜCK/NORDENHAM/ST - Die Ausgangssituation für die vier Tennisspieler des TK Nordenham bei den Herren-Bezirksmeisterschaften sah eigentlich so gut aus. Doch letzten Endes kam nur Steffen Trumpf in Osnabrück in die Runde der letzten Vier. Steffen Brandau, Niklas Brandes und Alexander Lang verloren dagegen ihre Auftaktmatches.

Den größten Fehlstart der Nordenhamer erlebte dabei Niklas Brandes. Im C-Feld an Position eins gesetzt, überrumpelte ihn Marcus Hartwig (DLW Delmenhorst) und gewann den ersten Satz mit 6:0. Im anschließend umkämpften zweiten Satz musste sich Brandes mit 5:7 geschlagen geben. Alex Lang, in der Setzliste des C-Feldes an Rang sieben, ließ gegen Christian Kühs (Vechta) zu viele Chancen ungenutzt und unterlag mit 2:6, 0:6.

Größere Möglichkeiten zum Weiterkommen hatte Steffen Brandau, der in der ersten Runde des B-Felds gegen den fünf Jahre jüngeren Tammo Haake (TC GW Bad Zwischenahn) in Durchgang eins und zwei jeweils mit einem Break geführt hatte. Im zweiten Satz lag der 18-Jährige sogar mit 4:1, 40:15 vorne, verlor gegen den späteren Finalisten mit 4:6, 4:6.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

So lagen die Hoffnungen lediglich auf Steffen Trumpf, der nach 1:4-Rückstand noch einen 7:5, 6:2-Erfolg gegen Stefan Schlee (PSV Leer) feiern konnte. In der nächsten Runde schaltete Trumpf den top-gesetzten Carsten Glander (TC BW Delmenhorst) mit 6:2, 6:0 aus. Im Halbfinale aber war Endstation: Gegen Dirk Wechmann (Wilhelmshavener THC) rissen seine Saiten von allen drei Schlägern, wodurch ein Ersatzschläger herhalten musste. Am Ende verlor der 17-Jährige das drei Stunden dauernde Duell mit 2:6, 6:4, 4:6. Wechmann siegte daraufhin im Finale mit 7:6, 6:0 gegen Tammo Haake.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.