• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Ulf Drogi soll Ortsbrandmeister bleiben

12.02.2019

Warfleth Ein sehr durchwachsenes Jahr war es für die Feuerwehr Warfleth, blickte Ortsbrandmeister Ulf Drogi bei der Jahreshauptversammlung auf 2018 zurück:  Erst am 4. Mai wurden sie zum ersten Einsatz gerufen. Doch dann ging es Schlag auf Schlag: Die Zugverbandsübung, die zehn Tage später mit der Ortswehr Hekeln geplant war, fiel aufgrund eines realen Feuers aus. Reste eines Osterfeuers mussten an einem abgelegenen Fischteich gelöscht werden. Einen Tag später löste die Brandmeldeanlage einer Gansper Werft aus.

Fehlalarme, aber auch reale Brände, Wespennester, ein Öleinsatz oder eine Türöffnung hielten die Retter ordentlich auf Trab bis das Einsatzjahr am 26. November mit dem Ausleuchten des Gansper Sportplatzes für die Landung eines Rettungshubschrauber endete. Insgesamt zu 17 Brandeinsätzen und sieben Hilfeleistungen rückten die Retter neben ihren Diensten, Fortbildungen und Übungen 2018 aus. Gerne wurde im Jahresbericht auch auf die feierliche Indienststellung des neuen TLF 3000 zurückgeblickt, das seit dem 20. Februar im Warflether Feuerwehrhaus seinen Platz hat.

Erheblichen Zuwachs hat im vergangenen Jahr die Altersabteilung bekommen. Fünf Kameraden schieden aus dem aktiven Dienst aus. Hinzu kamen zwei Kameraden, die die Ortswehr aus beruflichen Gründen verließen. Dem gegenüber steht ein Neuzugang aus der Jugendfeuerwehr, so dass die Truppe mit 28 aktiven Mitgliedern bestens aufgestellt ist. Zur Jugendfeuerwehr, die Kaja Lukas und Anna Baumann zu ihren Sprecherinnen gewählt hat, gehören aktuell 14 Jungen und Mädchen.

Bei der geheimen Wahl des Ortsbrandmeisters hatte Ulf Drogi als einziger Kandidat die Stimmen aller Anwesenden hinter sich. Nun muss der Gemeinderat seiner Wahl noch offiziell zustimmen, damit seine zweite Amtsperiode am 1. April offiziell beginnen kann.

Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Herbert Meyer wurde zum Hauptbrandmeister befördert. Gerne kam Gemeindebrandmeister Klaus Niekamp auch den Vorschlägen des Ortsbrandmeisters nach, Martin Lohmann, der immer wieder trotz Schichtdienst als Fahrer für die Jugendwehr einspringt, zum Hauptfeuerwehrmann und Kilian Ahlers zum Oberfeuerwehrmann zu befördern.

Eine silberne Ehrennadel vom Oldenburgischen Feuerwehrverband gibt es als Dankeschön für den aktiven Dienst nach dem Übertritt für Klaus Hampe, Andreas Harwarth, Michael Köhler, Sven Szemeitzke und Karsten Rehn.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.