• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Ärzte über die Feiertage in Bereitschaft

22.12.2018

Wesermarsch Die Notaufnahmen der Krankenhäuser haben insbesondere an den Weihnachtsfeiertagen und zum Jahreswechsel zunehmend Patienten, die nicht so schwer erkrankt sind und Personal und Zeit für echte Notfälle „blockieren“. Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) ruft dazu auf, außerhalb der üblichen Öffnungszeiten der ärztlichen Praxen in der Wesermarsch bei leichten Erkrankungen den ärztlichen Bereitschaftsdienst in Anspruch zu nehmen. „Im Bereich der Bezirksstelle Wilhelmshaven der KVN sind über die Feiertage vier Bereitschaftspraxen geöffnet“, betont Dr. Tilman Kaethner, Vorsitzender der KVN-Kreisstelle Wesermarsch. Auch für die Behandlung bettlägriger Patienten im häuslichen Umfeld stünden Ärzte zur Verfügung.

Was muss nicht in einer Notaufnahme behandelt werden? Als Faustregel gilt laut KVN: Bei jeder Erkrankung, mit der ein Patient normalerweise seinen Hausarzt aufsuchen würde, er aber nicht warten kann, bis diese Praxis öffnet, ist der ärztliche Bereitschaftsdienst die richtige Anlaufstelle. Grippe, Fieber oder Erbrechen seien typischen Erkrankungen. Die kostenlose bundesweite Servicenummer für den zuständigen ärztlichen Bereitschaftsdienst lautet: 116117 (ohne Vorwahl!).

Die Notaufnahme im Krankenhaus hingegen ist bei akuten, schweren und lebensbedrohlichen Erkrankungen aufzusuchen – beispielsweise bei Vergiftungen, akuten Blutungen oder Herzinfarkt. Der Rettungsdienst ist in besonders schweren Fällen unter 112 zu erreichen.

Die Bereitschaftsdienstpraxis in Brake befindet sich am St.-Bernhard-Hospital. Sie ist vom 24. Dezember bis 1. Januar jeweils von 10 bis 12 Uhr und von 16 bis 18 Uhr geöffnet. Am Freitag, 28. Dezember, von 19 bis 20 Uhr.

Torsten Wewer Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2322
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.