NWZonline.de Region Wesermarsch Blaulicht

Unglück: Zustand der vier Verletzten weiterhin kritisch

28.10.2016

Langwarden Der Zustand der zwei Schülerinnen aus Butjadingen sowie des älteren Ehepaares aus dem Kreis Marburg, die sich am Dienstagnachmittag bei dem schlimmen Unfall auf der Landesstraße 859 bei Mürrwarden schwere Verletzungen zugezogen hatten, ist weiterhin kritisch. Das sagte am Donnerstag   Melissa Oltmanns, Pressesprecherin der Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch.

Nach ihren Worten dauern die Ermittlungen über den genauen Hergang des Unfalls an. Es gebe unterschiedliche Zeugenaussagen, so Melissa Oltmanns. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen hatte die 18-jährige Fahrerin eines Kleinwagens ein anderes Auto überholen wollen und dabei einen ihr entgegenkommenden Mercedes übersehen. Der Kleinwagen mit den vier jungen Leuten an Bord und der Mercedes, in dem das Ehepaar aus dem Kreis Marburg saß, prallten frontal zusammen. Ein 18-jähriger Schüler starb noch an der Unfallstelle. Eine 17-Jährige erlag später im Krankenhaus ihren Verletzungen.

In Butjadingen kursierte am Donnerstag eine Version, nach der die 18-Jährige den Überholvorgang abgeschlossen haben, dann aber durch ungeklärte Umstände ins Schleudern und auf die Gegenfahrbahn geraten sein soll. Die Polizei konnte diese Version am Donnerstag nicht bestätigen, aber auch nicht vollständig ausschließen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Unterdessen hat die Eckwarder Laienspielgruppe De Wattspöker ihre für diesen Freitag und für Sonntag geplanten Aufführungen der Komödie „Um Hart un Ehr bi de Füerwehr“ vor dem Hintergrund der tragischen Ereignisse abgesagt. Die Vorstellungen sollen nachgeholt werden; dafür stehen aber noch keine Termine fest. Bereits gekaufte Eintrittskarten können an den Vorverkaufsstellen wieder abgegeben werden.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.