• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch

Boßeln und berichten

21.02.2018

Das Wintervergnügen der Siedlergemeinschaft Boitwarden nutzte der Vorsitzende Peter Büsching-Czerny, um Kurt und Ingrid Hauken für 60-jährige Mitgliedschaft, Gero und Elfriede Wieker für 50-jährige, Hans-Georg Büsing für 40-jährige und Meike Müller sowie Hans und Bärbel von Thülen für jeweils 30-jährige Mitgliedschaft in der Gemeinschaft zu ehren. Herzlich gratulierte den geehrten Mitgliedern auch der Kreisvorsitzende Rainer Zon.

Nächster Termin der Siedlergemeinschaft ist die Jahreshauptversammlung. Sie beginnt an diesem Donnerstag, 22. Februar, um 19 Uhr im Schützenhaus an der Wiesenstraße. Es ist der Ersatztermin für die aufgrund von Erkrankungen im Januar abgesagte Sitzung.

Vor Mitgliedern des Braker Rotaryclubs berichtete jetzt Axcel Marry Foster (ovales Bild, 2. von rechts mit ihren Gasteltern Arno und Anke de Wyl sowie den Rotariern Marita Blank-Mat-thies, Councelor, und Präsident Olaf Renken) mit Hilfe einer anschaulichen Präsentation über ihr Heimatland Kanada. Dazu gehörte ein Bild des beliebten Premierministers Justin Trudeau ebenso wie ein Bild von ihrem Elternhaus in Quebec – mal eingeschneit und mal im Sommer. Die 17-Jährige berichtete weiter, dass Kanada 2017 den 150. Geburtstag gefeiert habe, dass es mit Französisch und Englisch zwei Amtssprachen dort gibt und dass Kanada insgesamt rund 36 Millionen Einwohner hat.

Ihre Heimatstadt Quebec ist die Hauptstadt der Provinz Quebec, in der überwiegend französisch gesprochen wird. Die Stadt hat rund acht Millionen Einwohner und wird jährlich von rund sieben Millionen Touristen besucht.

In ihrer Schule, berichtete Axcel weiter, könnten die Schüler im Sommer im angrenzenden See baden und im Winter dort Schlittschuh laufen. Die 17-Jährige lebt seit August 2017 im Zuge eines Rotary-Austausches in Brake. Bei und mit der Familie de Wyl lernt sie das Leben in Deutschland kennen – und fühlt sich sehr wohl, wie sie an dem Abend betonte.

Den Vortragsabend hatte Axcel ihren Zuhörern mit einer Spezialität aus ihrem Heimatland versüßt: sie verteile Bonbons mit Ahornsirup, die allen Gästen sehr gemundet haben.

Zur alljährlichen Boßeltour trafen sich diesmal 15 Aktive des Golzwarder Schützenvereins vor dem Vereinsheim an der Raiffeisenstraße. Von dort führte die Strecke wie in jedem Jahr unter dem Deich entlang nach Sürwürden. Ein voll gepackter Bollerwagen war Garant dafür, dass niemand hungern oder dursten musste. Der Zwischenstopp, bei dem sich die aktiven Boßler gestärkt haben, wurde in Schmalenfleth eingelegt. Das Ziel in Sürwürden war die Gaststätte „Kiek mal rin“ , berichtet Wilfried Albers. Dort wurde eine längere Rast eingelegt, bevor es wieder zurück zum Schützenhaus in Golzwarden ging. Hier warteten bereits die „Nichtboßler“, denn zum Abschluss des Tages gab es im Vereinsheim noch ein schmackhaft-deftiges Kohlessen. „Alle empfanden diese Tour als eine gelungene Veranstaltung“, freute sich Albers am Ende des Tages.

Wiedergewählt wurde der gesamte Vorstand des Bürgervereins „Gemütlichkeit“ Meyershof auf der Jahreshauptversammlung, die in der Gaststätte „Zur Rosenburg“ stattfand. Der 1. Vorsitzende Gerold Blum wird damit weiterhin von Thorsten Klockgether (2.Vorsitzender), Kassenwartin Renate Blum und von Ingeborg Schölzel (Vergnügungsausschuss) unterstützt. Als Kassenprüfer blieben ein weiteres Jahr ebenfalls im Amt Reents Feus und Ingeburg Bittner. Insgesamt 18 Mitglieder nahmen an dem alljährlichen Treffen teil, Ehrungen standen diesmal nicht auf der Tagesordnung. Deshalb konnte nach den Jahresberichten und den Wahlen schnell der Blick auf die Aktivitäten in diesem Jahr gelenkt werden.

Folgende Termine sind bereits festgelegt: Bingo-abend am 17. März, Fahrradtouren am 20. Mai und am 12. August (Treffpunkt jeweils um 15 Uhr in Meyershof, Kaffee und Kuchen werden mitgebracht). Eine Versammlung findet außerdem am 28. September in der Gaststätte „Zur Rosenburg“ (Golzwarder Straße 64) statt und die Weihnachtsfeier ist am 2. Dezember geplant. Thorsten Klockgether wird sie bei sich zu Hause ausrichten, wurde mitgeteilt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.