• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch

Jubilarin: Arbeit im Garten, Alkohol in Maßen, nie geraucht

25.11.2019

Brake Der 25. November 1919 – die Weimarer Republik steckt als Nachfolgeregierung des gestürzten deutschen Kaiserreiches noch in den Kinderschuhen. Autopionier Carl Friedrich Benz wird an genau diesem Tag 75 Jahre alt. Und in der Gemeinde Beidenfleth in Schleswig-Holstein erblickt Karen Heidemann das Licht der Welt. Heute feiert die Brakerin ihren 100. Geburtstag.

Neben Bürgermeister Michael Kurz, der seinen Besuch für heute Nachmittag angekündigt hat, werden auch Karen Heidemanns Kinder ihrer Mutter zum runden Geburtstag gratulieren. „Zwar werden es heute wohl nicht alle schaffen“, sagt Erich Heidemann, mit 64 Jahren das zweitjüngste von acht Kindern, „aber einige werden da sein“. Mittags werde ihnen Essen nach Hause geliefert, nachmittags gebe es Kaffee und Kekse.

Karen Heidemann hat eine schwere Kindheit gehabt. Ihre Mutter, die gebürtig aus Danzig kam, wollte das Kind nicht haben, der Vater war während der Schwangerschaft verstorben. So wuchs sie im Deutschland der 20er-Jahre bei ihrem Onkel und ihrer rabiaten Tante auf. Von dieser hätte sie oft Prügel bekommen. Der Onkel hingegen sei sehr freundlich gewesen. „Er hatte ein Schiff. Nach Dänemark und Schweden sind wir damit gefahren“, erzählt Karen Heidemann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als Haushaltshilfe tätig

Die Schulzeit habe ihr gut gefallen. Mitte der 30er-Jahre sei sie bei einem Kaufmann in Uetersen in Stellung gegangen. „Ich habe mich um den Haushalt und die Kinder gekümmert“, sagt die Jubilarin. Eines dieser Kinder damals sei Volker Kuhlmann gewesen. „Dessen Sohn lebt heute in Elsfleth“, erzählt Erich Heidemann. „So ist vor einigen Jahren wieder Kontakt zu ihm entstanden“.

Ende der 30er-Jahre heiratete Karen Heidemann in Uetersen. Sie brachte einen Jungen und ein Mädchen zur Welt. Ihr Ehemann fiel im Zweiten Weltkrieg in der Ukraine. „Wir haben in Uetersen viele Bombenangriffe erlebt und mussten oft in die Luftschutzbunker“, berichtet Karen Heidemann von den schrecklichen Jahren des Krieges. Auch Erich Heidemann Senior aus Brake war zu dieser Zeit in Uetersen. „Er war dort als Soldat stationiert“, so sein gleichnamiger Sohn. „Wir haben uns beim Tanzen verliebt und später geheiratet“, lacht Karen Heidemann. Ihr zweiter Ehemann brachte zwei Töchter mit in die Ehe, ein weiteres Mädchen und drei Söhne sollten noch folgen. Ein Kind ist verstorben.

Gartenarbeit hält jung

Die Familie lebte in Brake. Erst in einer Wohnung, später in einem Haus mit großem Garten. „Unsere Mutter war Hausfrau und hat sich um uns gekümmert“, sagt Erich Heidemann. Sein Vater sei 1979 an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben. So kümmerte sich Karen Heidemann, die seit einigen Jahren auf die Hilfe ihres Sohnes angewiesen ist, 40 Jahre lang allein um Haus und Garten. „Die Arbeit im Garten hat mich jung gehalten“, lacht die 100-Jährige, außerdem habe sie Alkohol nur in Maßen getrunken und nie geraucht.

Tobias Göttler Volontär, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2456
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.