NWZonline.de Region Wesermarsch

Damit’s im Frühling richtig schön bunt wird

03.11.2017

Mitglied des Bürgervereins Fedderwardersiel haben entlang des neuen Radwegs zwischen Brückenhof und Kutterhafen 5000 Narzissen-Zwiebeln gepflanzt. 2000 weitere Narzissen sollen noch folgen, damit der Radweg im nächsten Frühjahr ein schönes, buntes Bild abgibt. Von den Firmen Schultze Rohrleitungsbau sowie Penshorn aus Nordenham hatten die Fedderwardersieler für die Pflanzaktion Mini-Bagger zur Verfügung gestellt bekommen. Vorsitzende Ruth Schulz-Buchholz bedankt sich bei den Firmen – und natürlich auch bei ihren Mitstreitern vom Bürgerverein. „Eine starke Truppe, die mit Spaß und Freude bei der Sache war“, sagt Ruth Schulz-Buchholz. Zur Stärkung gab es für alle Helfer zwischendurch belegte Brötchen und zum Abschluss deftigen Grünkohl. BILD:

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.