• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch

Die Probleme sind am Fedderwarder Deich noch viel größer!

10.09.2018
Betrifft: „Am Deich geht es oft sehr turbulent zu“, NWZ-Ausgabe vom 6. September

Der Bauausschuss des Gemeinderates stieß jüngst bei einer Vor-Ort-Begehung auf der Deichstraße zwischen Burhave und Fedderwardersiel auf große Verkehrsprobleme zwischen Autos und Radfahrern bzw. Fußgängern.

Das gleiche Problem, aber noch größer, tritt auf der Deichstraße Fedderwarder-/Feldhauser Deich auf, weil diese Deichstraße noch viel schmäler ist!

Dort hat sich die Anzahl der Verkehrsteilnehmer (Autos, Radfahrer, Pedelecs, Räder mit Kinderfahrrad-Anhänger, Wanderer) in den letzten zwei Jahren um ein Mehrfaches (!) vergrößert, die auf engstem Abstand aneinander vorbei müssen (die Rechtsprechung verlangt mindestens 1,5 m Seitenabstand!). Die Anziehungskraft des Langwarder Groden, aber auch die Deichschäferei und das Melkhus haben neben dem allgemein stark zunehmenden Fahrrad-Tourismus zu einem enormen Verkehrsaufkommen auf diesem Straßenabschnitt geführt.

Dies zwingt allein die Anwohner zu täglich kritischen, ja gefährlichen Verkehrssituationen, vor allem in der Zeit der Hauptsaison!

Mein Vorschlag: Einmal eine entsprechende Beschilderung anbringen, um die Zweiradfahrer über die Deichtriften auf die andere Deichseite zu leiten. Ferner die Möglichkeit – wo auch immer möglich – neue Seitenbuchten als Ausweichflächen einzurichten. Für diesen Zweck sollten zusätzlich Grundstücksbesitzer gewonnen werden, Seitenstreifen ihres Grundstücks zur Straße hin abzutreten, um einen für alle gefahrloseren, aber auch reibungsloseren Verkehr auf diesen Abschnitten zu ermöglichen. Ich wäre dazu bereit.

Christoph Buchwald
Fedderwardersiel

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.