• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch

Familientag und Radtour

08.08.2014

Die Mitglieder des Boitwarder Schützenvereins trafen sich jetzt zu einem Familientag mit Sommerboßeln. Die rund 40 Teilnehmer versammelten sich beim Schützenheim, um die letzten Getränke und Knabbereien in die „Löschwagen“ einzupacken.

Nach dem Kommando „Los geht’s“ wurden drei Mannschaften gebildet – bestehend jeweils aus Männern, Frauen und Kindern. Begleitet von leichter Partymusik ging es durch Boitwarden. Als die Boßelteams am späteren Nachmuttag wieder beim Schützenheim angekommen waren, kühlten sie sich bei einer Wasserbombenschlacht ab. Nach der Preisvergabe ließen die Schützen den Tag mit einem gemütlichen Beisammensein und Grillen ausklingen.

Jetzt haben die Schützen erst einmal Sommerpause. Die nächste Möglichkeit zum Schießen bietet sich für die Frauen am 10. September sowie für die Männer und Kinder am 12. September. Interessierte sind im Boitwarder Schützenverein immer willkommen.

Eine Fahrradtour nach Ovelgönne stand jetzt für die Mitglieder des Bürgervereins Boitwarden auf dem Programm. Von einer Führung durch das Handwerksmuseum und das Burgdorf, das in diesem Jahr sein 500-jähriges Bestehen feiert, waren die Mitglieder begeistert. Zur Stärkung gab es vor dem Rückweg noch Kaffee und Kuchen. Beim abschließenden Grillen wurden die Erlebnisse und Eindrücke noch einmal ausgetauscht.

Als nächster Höhepunkt wird sich der Bürgerverein am Pferdemarkt-Umzug in Ovelgönne beteiligen. An diesem Sonnabend, 9. August, findet dazu um 14 Uhr ein Arbeitstreffen im Schützenhaus statt. Alle interessierten Mitglieder haben noch die Möglichkeit, sich anzuschließen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.