• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch

PRAKTIKUM: Französischer Besuch bei NMT

11.06.2008

[ /VORSPAUTOR] Dass in Deutschland so viele Menschen mit dem Rad fahren, hat Julie Thomas besonders überrascht. Die junge Französin aus Belleville sur Mer, einem kleinen Küstenort in der Normandie, ist für sechs Wochen zu Besuch in Nordenham. Hier absolviert sie, begleitend zu ihrem Studium in Frankreich, ein Praktikum bei Nordenham Marketing und Touristik. Den Platz besorgte ihr Edith Zurhold-Duvieuxbourg vom Freundeskreis Petit Caux. An der Fachhochschule Rouen ist Julie Thomas für die Fächer Recht, Betriebswirtschaftslehre, Französisch, Englisch und Deutsch eingeschrieben. Bei NMT ist sie für die Organisation eines Kinderfests zuständig. Zudem übersetzt sie Internetseite des Büros ins Französische und arbeitete auf der Ausstellung Garten & Ambiente.

Julie Thomas kommt mit ihren Aufgaben gut zurecht. „Wenn ich mal etwas nicht weiß, kann ich mich immer an Frau Tetzlaff wenden“, sagt die freundliche Französin. Ilona Tetzlaff ist die Geschäftsführerin von NMT. Neben ihr ist auch die Auszubildende Janka Reiners, die mit Julie zusammenarbeitet, jederzeit für die Praktikantin da. An ihren Kollegen schätzt Julie Thomas besonders, dass diese sich intensiv um sie kümmern. In Frankreich hat sie oft die Erfahrung gemacht, dass Praktikanten wenig beachtet werden.

„Mit der Sprache klappt es auch sehr gut“, berichtet die Französin, die bereits in der Schule Deutsch lernte. Besonders originell findet sie das norddeutsche Wort „Moin“. „Als ich ankam, begrüßte mich mein Gastvater mit Moin Moin“, berichtet die junge Frau, „ich wusste nicht, was das heißen soll.“ Bei ihren Gastgebern – Stefan Tönjes und seiner Familie – fühlt die Praktikantin sich sehr wohl. Mit ihnen macht sie am Wochenende auch Ausflüge. Sie war schon in Oldenburg, Bremerhaven, Münster und an der Nordsee.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter zur Wahl im Nordwesten erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In Nordenham genießt die Besucherin neben der deutschen Küche ihrer Gastmutter auch die regelmäßigen Treffen mit Taekwondo-Europameisterin Vanessa Worbs. „Wir trainieren zusammen Kickboxen“, sagt Julie Thomas. Zuhause in Frankreich kommt sie nicht mehr dazu, Sport zu treiben. „Ich habe lange Basketball gespielt“, sagt die 20-Jährige, „aber seit ich studiere, habe ich keine Zeit mehr dafür.“ In den Ferien arbeitet sie als Botin oder am Fließband. So hat sie sich auch etwas Taschengeld für ihre Zeit in Deutschland verdient.

Ende Juni reist die Studentin zurück nach Frankreich. Nach einem Urlaub an der Côte d’Azur und dem Semesterbeginn im September, wartet eine neue Herausforderung auf sie: Im Winter muss Julie Thomas nämlich ein zweites Praktikum absolvieren, und dafür geht es in die englische Metropole London.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.