• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch

Fußballgolfen und informieren

13.07.2019

Das Fußball-Golf-Turnier der Gemeinschaft der Großenmeerer Vereine ist längst ein Selbstläufer geworden. Jedes Jahr gibt es neue rekordverdächtige Steigerungen. In diesem Jahr haben sich an zwei Tagen 51 Teams mit 370 Teilnehmern beteiligt. Im gesamten Ort sind 18 Bahnen auf einer 2,5 Kilometer langen Strecke aufgebaut. Die Spieler mussten unterschiedliche Distanzen überbrücken und Hindernisse umspielen. Die Fäden liefen erneut bei Holger Beyer zusammen. Ein großes Helferteam sorgte für ein gutes Drum und Dran rund um das Turnier. Start und Ziel war bei der Turnhalle. Die Bahnen waren teilweise Minigolf-Plätzen nachempfunden. An jeder Station galt es, verschiedene Hindernisse zu umspielen und den Ball letztlich mit möglichst wenig Schüssen („Kicks“) in dem jeweiligen „Loch“ zu versenken. An anderen Stationen musste eine größere Distanz überbrückt, Rohre getunnelt oder mit Bande gespielt werden. Für die meisten Teilnehmer stand der Spaß im Vordergrund, viele hatten Bollerwagen mit Getränken und Musik dabei. Bei Hochsommerwetter musste der Flüssigkeitshaushalt stimmen. Für die besten Teams und Einzelstarter gab es Preise zu gewinnen. Neben den „Kicks“ wurde wie beim Golf die Durchschnitts-Schusszahl mit eingerechnet. Am ersten Tag gewannen bei der Jugend Oskar Hirsch, (Anzahl Kicks 92), bei den Frauen Julia Mönnich, (AS Trailkörper, 79), und bei den Erwachsenen „1. FC Lieber am Pool“ (343), Patrick Ficke (61), vor „Beck’s Street Boys (352), Christoph von Minden (62), und Ing. Büro Hirsch (392), Dustin Schindler-Zaspel (63). Die besten Bollerwagen hatten die Teams „AS Trailkörper“, „1. FC Lieber am Pool“ und „SG Großenmeer 2. Herren“. Am zweiten Tag hatten bei der Jugend die „Buschtrommler Kids (445)“, Simon Goldberg (64), bei den Frauen „Prost Heineken“ (337), Silke Rüthemann (64), und bei den Erwachsen „Die Spezialisten“ (325), Malte Heinemann (54), die Nase vorn. Es folgten „Vollister United“ (328), Hauke Heinemann (58), und „Die Flodders“ (362), Steffen Gebken (61). Die besten Bollerwagen hatten „7 Zwerge Gang“, „Simply the Best“ und „Lokomotive Lattenstramm“. „Das ist alles wieder super gelaufen“, freute sich Holger Beyer. „Es war richtig was los im Ort.“ Die ersten Anmeldungen für 2020 liegen schon vor, obwohl es noch nicht einmal einen Termin gibt.

Das nächste Event steht in Großenmeer schon in den Startlöchern: Das Treckerkino am Samstag, 6. September, auf dem Gelände van Eijden. Gezeigt wird „Fack ju Göhte“.

Die Bahn in Großenmeer bleibt weiterhin aufgebaut und kann bis Ende der Sommerferien genutzt werden.

Die Zimmerei Röben in Großenmeer war Ziel der CDU Ovelgönne. Vorsitzender Carsten Osterloh begrüßte die Anwesenden und freute sich besonders auch über die jungen Gäste. Er gab die Anregung, mehr auf jüngere Menschen zuzugehen, um sie für politische Arbeit zu begeistern: „Wir können nur mit Jugendlichen Politik machen, die gesunde Mischung aus Alt und Jung ist anzustreben.“

Im Anschluss übernahm Dr. Karsten Padeken das Wort. Sein Ziel ist, für alle eine vertretbare Lösung zu schaffen, damit die Artenvielfalt insbesondere bei den Insekten gewährleistet werden kann. Mittlerweile gibt es immer mehr Flächen, auf denen Blühstreifen angesät werden und es wird von Jahr zu Jahr mehr. Häufig werden Randstreifen von den Landwirten für diese Zwecke umgenutzt. Das Patenschafts-Modell, bei denen Menschen, die selbst keine Fläche haben, eine landwirtschaftliche übernehmen können, sei bei ihm gut angenommen worden, so Padeken.

Im zweiten Teil des Abends nutzte Gerd Röben die Möglichkeit, um seine Nachfolger vorzustellen: Sven Hansen und Manuela Röben werden zukünftig die Geschäfte führen. Hansen berichtete über die täglichen Arbeiten und zeigte den Betrieb.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.