• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch

Geld und gute Wünsche

20.12.2017

Anstelle von Weihnachtspräsenten haben Jantje Tapken und Saskia Paries vom Frisörsalon „Haarkonzept Jantje & Saskia“ in Jaderberg sowie Nicole Kruse von „Touch“ – Kosmetikstudio und medizinische Fußpflege – gemeinsam mit dem weiteren Team des Hauses Geld für die First Respondergruppe der Stützpunktfeuerwehr Jaderberg gesammelt. Den stolzen Betrag von 450 Euro (davon 150 Euro aus dem Kosmetiksalon) überreichten sie jetzt Ortsbrandmeister Thomas Hülsebusch, zugleich 1. Vorsitzender des Fördervereins der Feuerwehr, und dem Leiter der First Respondergruppe (FRSG), Helmut Munderloh. Die Spendenübergabe war eine gute Gelegenheit, um auf die ehrenamtliche Arbeit der Gruppe in der Feuerwehr zu berichten. Die FRSG, die inzwischen zwölf Jahre besteht und im vergangenen Jahr 2016 rund 90, zum Teil auch sehr schwere Einsätze hatte, wird vom Förderverein Feuerwehr Jaderberg finanziell getragen. Die Gruppe verfügt zurzeit über 24 Ersthelfer, darunter ein Arzt, ein Lehr-Rettungsassistent, ein Rettungsassistent, ein Rettungssanitäter, ein Notfallsanitäter und zwei Krankenschwestern. Viele First Responder-Mitglieder sind zugleich aktive Mitglieder der Feuerwehr. Die First Responder leisten schnelle wertvolle Ersthilfe bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Der Leiter der Außenstelle des Weißen Rings in der Wesermarsch, Knut Matthiesen, hat jetzt symbolisch den Scheck mit einer Spendensumme von 1000 Euro von der Ärztin Ute Neumann aus Jade entgegengenommen. Der Betrag wurde anlässlich der Jubiläumsfeier zum zehnjährigen Bestehen der Arztpraxis in Jade gesammelt. Den Betrag aus den während der Feier aufgestellten Spendenschweinen hatte Ute Neumann auf 1000 Euro aufgestockt. Der Entschluss der Fachärztin für Innere und Palliativ-Medizin, den „Weißen Ring“ zu unterstützen, kommt nicht von ungefähr. Ute Neumann ist Mitglied des Arbeitskreises gegen sexuelle Gewalt an Mädchen und Jungen im Landkreis Wesermarsch. Knut Matthiesen, der 60 Jahre alte Kriminalbeamte aus Brake, hofft, dass sich noch mehr Personen dem Verein anschließen. Der gemeinnützige Verein unterstützt Kriminalitätsopfer und versucht, Straftaten zu verhindern. Er wurde 1976 gegründet. Die Bundesgeschäftsstelle ist in Mainz. Es gibt 18 Landesverbände mit 420 Außenstellen. Der Verein hat knapp 50 000 Mitglieder, darunter rund 4750 in Niedersachsen und 45 in der Außenstelle Wesermarsch. Der „Weiße Ring“ hilft Opfern von Straftaten durch menschlichen Beistand und persönliche Betreuung nach Straftaten. Er gibt Hilfestellungen im Umgang mit Behörden und bei materiellen Notlagen. Außerdem begleiten die ehrenamtlichen Mitarbeiter Betroffene zu Terminen bei Polizei, Staatsanwaltschaft und Gericht.

Mit dem Sprung in die Selbstständigkeit hat sich Glennys Kolvenbach einen Traum erfüllt. In Oldenbrok-Mittelort an der Lerchenstraße 10 hat sie jetzt „Glennys Kosmetiklounge“ eröffnet. 2001 kam sie von der Dominikanischen Republik nach Deutschland. Die Kosmetikfachfrau und gelernte Schulpädagogin freut sich auf diese neue Aufgabe. Die 41-Jährige kann auf eine vielfältige Ausbildung verweisen und absolvierte außerdem mehrere Fort- und Weiterbildungsseminare. Zum „Tag der offenen Tür“ im neuen Kosmetikstudio schaute nicht nur Ovelgönnes Bürgermeister Christoph Hartz vorbei und gratulierte zur Neueröffnung. Vor Ort war auch außerdem Annkathrin Eilermann von der Wirtschaftsförderung Wesermarsch, die mit Beratung, Konzeptplanung für Unternehmen und Existenzgründung zur Verfügung steht. Und sogar Pfarrerin Renate Böltjes kam vorbei: Sie spendete den Segen für das neue Studio .

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.