• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch

Großzügige Spender

09.02.2019

Auf ein starkes Netzwerk ist Mark Castens angewiesen. Mit seinem Verein „Lebenswunsch“ erfüllt er sterbenskranken Menschen einen letzten Wunsch – und will damit ein Stück Lebensfreude schenken. Er möchte da ansetzen, wo etwa Pflegeeinrichtungen an ihre Grenzen stoßen. Das kann er aber nicht allein. Wird ein Flug über die Nordsee gewünscht, braucht es einen Piloten und ein Flugzeug, soll es ein letztes Mal zu einem Werder-Spiel ins Weser-Stadion gehen, müssen Transport organisiert und Eintritt bezahlt werden. Für all das bedarf es vieler Kontakte – aber auch Geld: Denn Wunscherfüllung gibt es meist nicht kostenfrei. Bei beidem wollen die Lions Clubs Brake und Nordenham/Elsfleth helfen. Finanziell haben sie das bereits getan, ideell versprach Brakes Lions-Präsident Martin Buschmann: „Auch die Lions Clubs sind ein starkes Netzwerk. Wenn Sie mal einen Wunsch erfüllen wollen, können sie uns gerne fragen. Fragen kostet nichts.“ Gemeinsam mit Gerd Munderloh (vom Förderverein Lions Club Brake/Unterweser) und Horst Huntemann sowie Axel Auffarth und Stephan Sandvoss für den Lions Club Nordenham/Elsfleth überreichte Buschmann Vereinsgründer und Vorsitzenden Castens einen symbolischen Scheck über 3000 Euro. Das Geld stammt aus dem Erlös der letztjährigen Adventskalender-Aktion der beiden Lions-Clubs, in der 5500 Kalender verkauft worden waren. Und nicht nur deren Käufer konnten tägliche gewinnen, sondern auch eine wohltätige Einrichtung – in diesem Jahr der Verein „Lebenswunsch“.

Gleich zwei Stuhlpatenschaften auf einmal konnten Norbert Ostendorf und Jan Kuilert vom Central­theater Brake entgegen nehmen. Die Ehepaare Sabine und Ulrich Hempel sowie Christel Koopmann-Mohrschladt und Olaf Mohrschladt sind die Spender der jeweils 1000 Euro umfassenden Stuhlpatenschaft. „Das Angebot hier ist toll und absolut unterstützenswert“, unterstrich Sabine Hempel. Beide Paare gehen gemeinsam gerne ins Theater und auch ins Kino. „Wir fühlen uns alle dem Centraltheater sehr verbunden“, bekräftigte Olaf Mohrschladt. Über ihre Abonnements für das Oldenburger Staatstheater haben sie das Modell der Stuhlpatenschaften kennengelernt. Beide Paare, schon lange auch Mitglieder der Genossenschaft Centraltheater Brake, drückten mit der Spende ihre Freude darüber aus, dazu beitragen zu können, das CTB voran zu bringen. „Und wir hoffen, dadurch, dass wir das kundtun, sich noch viele Nachahmer finden“, sagt Christel Koopmann-Mohrschladt.

Auch SPD-Landtagsabgeordnete Karin Logemann übernahm eine Stuhlpatenschaft für das CTB im Wert von 1000 Euro. „Ich finde es einfach toll, was ihr hier macht“, sagte die Politikerin. Die Stuhlpatenschaft ist eine Wertschätzung dessen, was die vielen Ehrenamtlichen rund um den Hauptamtlichen Norbert Ostendorf machen. „Der Erhalt des Braker Kinos ist für mich eine Herzensangelegenheit, denn das Central­theater ist wichtig für die gesamte Wesermarsch.“ Auch die Genossenschaft sei ein tolles Modell, in dem konstante und gute Arbeit mit hervorragenden Ergebnissen geleistet werde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.