• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch

Hanni Schmidt und Siegfried Kranz siegen

29.01.2013

Atens Das Skat- und Knobelturnier des Nordenhamer SPD-Ortsvereins hat längst Tradition. Mit 48 Teilnehmern im Burgsaal der Friedeburg war es auch am Freitagabend wieder bestens besucht. Allerdings fehlten Mitspieler der anderen Ratsfraktionen, und es fehlten auch Mitspieler aus der Verwaltungsspitze. Früher gehörte dies dazu.

Wider Willen blieben die Genossen mehr oder weniger unter sich. Dem Spaß am Spiel tat dies allerdings keinen Abbruch. Knappe vier Stunden lang reizten und würfelten sie. Lediglich ein kleiner Imbiss zwischendurch ließ Zeit zum Durchatmen und Klönen.

Am Schluss hatte beim Knobeln Hanni Schmidt mit 802 Zählern die Nase vorn. Sie siegte vor Angelika Zöllner (788) und Hildegard Kallenbach (786). Beim Skat siegte Siegfried Kranz mit 1635 Guten vor Günther Denninger (1542) und Margot Lippert (1409).

Alle Mitspieler wurden mit Fleischpreisen belohnt. Die Bestplatzierten hatten dabei natürlich als Erste die Qual der Wahl. Die drei Organisatoren des Abends, Jürgen Hülsebusch, Heinz Renken und Heidi Brunßen zogen eine sehr positive Bilanz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.