Nordenham - Reggae, Ska, Punk und Rock: In der Nordenhamer Jahnhalle wird an diesem Sonnabend, 19. November, einiges geboten. Drei Bands wollen im Kulturzentrum für Stimmung sorgen. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr.

Vielen Nordenhamern ist die Gruppe Bitume aus Oldenburg bekannt. Die Punkband gehört zu den Stammgästen beim Fonsstock-Festival. Seit 22 Jahren ist die Band unterwegs, hat bereits Konzerte in Brasilien und Finnland gegeben. Emotionsgeladene und melancholische Lieder haben die Jungs im Programm. Die Langzeitliebe zum Punk ist immer noch da und hält alles fest zusammen.

Die Gruppe Macsat wartet mit einer großen musikalische Spannbreite auf. Sie reicht von Reggae über Ska bis hin zu Rock und Punk. Quellen ihrer musikalischen Inspiration sind zum Beispiel Sublime, Rancid, Jaya The Cat, The Clash und The Mighty Mighty Bosstones. Aktuell arbeitet die Band an neuen Stücken für ihr drittes Album.

Band Nummer drei ist Masons Arms. Sie will unter Beweis stellen, dass Musik aus Jamaika und deutsche Texte bestens harmonieren. Inspiriert sind die Musiker vom Reggae und Soul der 60er-Jahre. Ihre Songs sind mal relaxed, mal rau und immer authentisch.

Das Publikum kann sich auf eine groovende Rhythmussection mit dreckiger Orgel, deutschem Gesang und ganz viel Herz freuen

Tickets für das Konzert gibt es im Vorverkauf bei Nordenham Marketing & Touristik für 10 Euro. An der Abendkasse kosten die Karten 12 Euro.

Jens Milde
Jens Milde Redaktion Nordenham