• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Bildung: 120 000 Euro für fitte Angestellte

16.04.2015

Brake Was, wenn der Rücken im Büro mal wieder zwickt? Schnell noch eine Schmerztablette? Oder am besten morgen erstmal krank zu Hause bleiben? Wie wäre es denn mit Sport am Arbeitsplatz als Präventionsmaßnahme? Das bietet die Zeit & Service Beschäftigungsfördergesellschaft in Zusammenarbeit mit der hkk-Krankenkasse jetzt Unternehmen aus der Wesermarsch an.

In einem vom niedersächsischen Arbeitsministerium geförderten Projekt fließen 120 000 Euro in kleine und große Betriebe im Kreis. Rund 8000 Beratungsstunden stehen den Firmen insgesamt zur Verfügung. Ziel des Projekts ist es, regionale Unternehmen bei der Gesundheitsförderung ihrer Führungskräfte, Personalverantwortlichen und Beschäftigten zu unterstützen. Aus 14 Maßnahmen können die Betriebe wählen. Die Kurse finden entweder in den Firmen statt oder in den Räumend der Zeit & Service.

Ein Jahr lang läuft das Projekt. Schwerpunkte sind Bewegung, Entspannung, Ernährung und Maßnahmen bei Süchten. Zehn Firmen aus dem Kreisgebiet haben sich schon gemeldet. „Von zehn bis 300 Beschäftigten ist alles dabei.“, sagt Zeit & Service-Geschäftsführer Heinz May. „Es gibt aber noch freie Plätze.“ Interessenten können sich an die Gesellschaft wenden (Telefon   04401/99600).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Über das Projekt hinaus soll in den beteiligten Unternehmen ein betriebliches Gesundheitsmanagement etabliert werden. Damit könnten sich die Betriebe auszeichnen, so May. Im Wettbewerb um Fachkräfte sei das ein zusätzliches Pfund. „Außerdem sind gesunde Mitarbeiter die größte Ressource eines Unternehmens“, so May.

Tobias Schwerdtfeger Leitung / Regionalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2050
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.