• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

3300 Seelen hoffen auf neuen Hirten

20.10.2015

Nordenham Der Pfarreirat ist quasi nicht mehr existent, der amtierende Pfarrer Torsten Jortzick auf dem Absprung – das ist die aktuelle Situation in der katholischen Kirchengemeinde St. Willehad Nordenham, zu der auch Butjadingen und Rodenkirchen gehören. Wie es nun weitergeht für die 3300 Gemeindeglieder, das konnte am Montag auf Nachfrage der NWZ  auch Dr. Ludger Heuer, Pressesprecher des zuständigen Bischöflich Münsterschen Offizialats in Vechta, nicht genau sagen.

Torsten Jortzick hatte die Pfarrstelle in der Willehad-Gemeinde im Juli 2014 übernommen, nachdem sich die bisherigen Pfarrer Eberhard Bögershausen und Alfons Kordecki in den Ruhestand verabschiedet hatten. Die Gemeinde und das Offizialat hatten gehofft, in dem 52-jährigen Seelsorger für die Pfarrstelle eine langfristige Lösung gefunden zu haben.

Doch diese Hoffnung hat sich nun zerschlagen. Am Sonntag hatte Ludger Heuer mitgeteilt, dass sich Torsten Jortzick auf eigenen Wunsch von seinem Amt hat entbinden lassen (NWZ  berichtete). Der Pfarrer wird seine Aufgaben in Nordenham noch bis zum 22. November – dann feiern die Katholiken den Christkönigssonntag – wahrnehmen. Danach geht er.

Warum sich Torsten Jortzick nach nur knapp 15 Monaten wieder aus Nordenham verabschiedet, dazu wollte sich der Pressesprecher des Offizialats nicht näher äußern. Ludger Heuer deutete lediglich an, dass es „gewisse Reibereien“ gegeben habe. Der Pfarrer selbst war auch am Montag für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Nach Auskunft von Ludger Heuer soll die Pfarrstelle in der Willehad-Gemeinde in der nächsten Ausgabe des monatlich erscheinenden Amtsblattes des Bischöflichen Offizialats ausgeschrieben werden. Finden sich dann kein Bewerber, werde kommissarisch ein Pfarrverwalter eingesetzt.

Das könne ein Pfarrer einer umliegenden Gemeinde oder ein anderer Geistlicher aus dem Offizialat sein, erklärt der Pressesprecher. Wie lange sich in einem solchen Fall die Vakanz hinziehen wird, sei im Vorfeld nicht zu sagen. „Wir sind auf jeden Fall bemüht, schnell einen Nachfolger für Pfarrer Jortzick zu finden“, versichert Ludger Heuer.

Peter Kania, ehrenamtlicher Provisor der Willehad-Gemeinde und stimmberechtigtes Mitglied im Kirchenausschuss, sagt auf NWZ -Nachfrage, dass er den für ihn überraschenden Entschluss von Torsten Jortzick „sehr bedauere“. Das gelte für den gesamten Kirchenausschuss, dessen Vorsitzender der noch amtierende Pfarrer ist. Als stellvertretende Vorsitzende dieses Gremiums, das die Gemeinde in rechtlichen und Verwaltungsfragen vertritt, fungiert Christiane Spannhoff.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.