• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

40 neue Jacken und ein besonders treuer Sangesbruder

13.01.2017

Butjadingen Vor einem Jahr hat Enno Rennies die Leitung des Shantychors Butjenter Blinkfüer im Männergesangvereins (MGV) Eintracht Burhave übernommen. Während der Jahreshauptversammlung zog er jetzt eine positive Bilanz seiner Amtszeit. Sein erstes Jahr als Vorsitzender sei recht erfolgreich verlaufen, freute sich Enno Rennies.

Zu Beginn der Zusammenkunft im Vereinslokal Butjadinger Hof ehrte Enno Rennies einen treuen Sangesbruder. Rolf Dieckmann gehört dem Männergesangverein seit stolzen 50 Jahren an. Der Jubilar verstärkt als 1. Bass den Chor. „Auf ihn können wir nicht verzichten“, betonte der Vorsitzende.

Einen weiteren Programmpunkt des Abends stellte die Vorstellung der neuen Vereinsjacken dar. 40 Jacken hat der Chor angeschafft und sie mit dem Blinkfüer-Emblem verzieren lassen. Die Jacken bestehen aus winddichtem und wasserfestem Material – schließlich singen die Kameraden des Shantychors auch unter freiem Himmel, und das bei jedem Wetter. Nun sind sie gegen Sturm und Regen bestens ausgerüstet.

Zu den regelmäßigen Auftritten des Chors gehören die sonntäglichen Hafenkonzerte in Fedderwardersiel und die Seemannsabende für die Kurgesellschaft im Burhaver Atrium. In guter Erinnerung behalten haben die Sänger auch ihre Beteiligung am Chortreffen im Park der Gärten in Bad Zwischenahn. Und erst vor wenigen Wochen beteiligten sich die Sänger am Shantychor-Treffen im Mediterraneo in Bremerhaven. „Das hat richtig Spaß gemacht“, erinnert sich Enno Rennies.

Die Sänger pflegen ihren Zusammenhalt auch bei geselligen Veranstaltungen. So trafen sie sich im Sommer zu einer Grillparty und beteiligten sich an der Papierboot-Regatta im Hafen von Fedderwardersiel – mit großem Erfolg. Mit der „Emma“ schipperte Blinkfüer unter Steuermann und Dirigent Heinz Goretzki nicht nur auf den ersten Platz, sondern erhielt auch den Preis für das beste Boot. Von Wirtschaftsminister Olaf Lies gab’s dafür den Wanderpokal der NWZ . „Und dann haben wir auch noch den Kunst- und Kulturpreis Goldene Krabbe bekommen“, betonte Enno Rennies stolz.

Seinem Jahresbericht folgten die Ausführungen des Chorleiters Heinz Goretzki sowie des Notenwartes Rudi Schmöle. Er bekam an diesem Abend bei den Ergänzungswahlen Verstärkung durch Hartmut Neumann, der sich als zweiter Notenwart zur Verfügung stellte. Zum neuen Chef des Orga-Teams wurde Norbert Koch ernannt – mit seiner Mannschaft sorgt er für den Auf- und Abbau bei Konzerten. Die technische Leitung bleibt in den Händen von Peter Diekelmann.

„Wir gucken positiv in die Zukunft“, meinte Enno Rennies. In diesem Jahr will sich der Chor am Festumzug zum Rodenkircher Markt beteiligen. Nur ein Motiv für den Wagen der Shanty-Sänger fehlt noch.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.