• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Konzert: Funtonic meistert auch große Herausforderungen

11.12.2019

Abbehausen Seit April dieses Jahres gibt es in Nordenham den Chor Funtonic. Am vergangenen Freitag führte das Quintett mit Katja Barré (Alt), Bianca de Grave (Tenor), Ulli Schumann (Sopran), Pamela Wolff (Alt) und Harry Hiller (Bass) sein Debütkonzert in der Abbehausener St.-Laurentius-Kirche auf. Und diese Premiere kam bei den rund 80 Zuhörern sehr gut an. So gut, dass die Gruppe nach dem Konzert mit stehenden Ovationen verabschiedet wurde.

Das Vokalensemble unter der Leitung von Jaret Choloon präsentierte während seines gut einstündigen Auftritts eine inhaltliche Vielfalt, die nicht nur Weihnachtsklassiker wie „Feliz Navidad“ und das zum Mitsingen für alle gedachte „Oh du Fröhliche“ umfasste. Das Repertoire der Hobbymusiker vereinte ganz unterschiedliche Stilrichtungen und machte auch vor großen musikalischen Herausforderungen nicht halt. So wie bei dem ursprünglich aus der Ukraine stammenden Weihnachtslied „Carol on the bells“, das aus einem Notensatz von sage und schreibe 23 Seiten besteht und den Sängern rhythmisch alles abverlangt, weil jede Stimme hier ihren ganz eigenen Weg geht. Funtonic meisterte auch diese Schwierigkeit, was Pfarrer Matthias Kaffka nach dem Konzert zu der Aussage bewegte: „Das war nicht nur klasse, das war geil.“

Auch das auf Dänisch gesungene „Rudolph mit der roten Nase“ überzeugte so sehr, dass eine Besucherin in der letzten Reihe spontan ganz laut in den Kirchenraum rief: „Das war richtig gut“. Bei der Zugabe trug die Gruppe dieses Lied ein zweites Mal vor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Sopranistin Ulli Schumann moderierte den Abend äußerst locker und unterhaltsam. Mal waren da kurze Erklärungen zu den einzelnen Liedern zu hören, dann ein Weihnachtsgedicht von Heinz Erhardt oder auch die Entstehungsgeschichte des Chores in Reimform.

Die Gruppe Funtonic trifft sich einmal in der Woche zum Üben im Gemeindehaus in Abbehausen. Die Noten und Übungstracks schickt Chorleiter Jaret Choloon, der im vergangenen Jahr nach Berlin umgezogen ist, per E-Mail zu. Damit er sich ein Bild von den musikalischen Fortschritten machen kann, erhält er im Gegenzug regelmäßig Aufnahmen des bis zu fünfstimmigen Gesangs. Alle vier bis sechs Wochen ist er persönlich vor Ort, um mit dem Ensemble, das überwiegend a cappella singt und einen beachtlichen Tonumfang abdeckt, zu üben und gemeinsam zu überlegen, welche Arrangements, auch aus seiner eigenen Feder, sich für das Quintett noch eignen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.