• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Mega-Maibaum: Bayerischer Ausnahmezustand

24.03.2018

Abbehausen Da kommt was auf Abbehausen zu: Am Himmelfahrtswochenende ist das Dorf wieder fest in bayerischer Hand. Die Bajuwaren bringen einen frisch herausgeputzten Riesenmaibaum mit, der die stolze Länge von 50 Metern aufweist. Das Aufstellen dieses Mammut-Stangerls in Weiß-Blau ist mit einer dreitägigen Party verbunden. Für das Spektakel hat der Abbehauser Gastronom Udo Venema einen Programm-Mix aus bayerischer Tradition und norddeutscher Küstenkultur vorbereitet. Hinzu kommt ein großer Fetenspaß mit Disco und Schlager-Show im Festzelt.

Die Bayern-Tage haben schon eine gewisse Tradition in Abbehausen. Denn es ist nun bereits das siebte Mal, dass der Gastronom Udo Venema vor seinem Landhotel Butjadinger Tor einen XXL-Maibaum im bajuwarischen Zunftdesign in Position bringen lässt. Nach der 1985 zelebrierten Premiere folgten in Abständen von vier bis sechs Jahren die weiteren Gaudi-Veranstaltungen. So haben sich die Riesenmaibäume, die kilometerweit zu sehen sind, zu Abbehauser Wahrzeichen entwickelt.

Für die meisten Bewohner und Besucher des Dorfes ist Abbehausen ohne Bayern-Stangerl kaum noch vorstellbar. Das sieht Udo Venema natürlich genauso. Und daraus zieht er auch seine Motivation, trotz der beträchtlicher Kosten und des enormen Aufwands die Tradition fortzusetzen. „Es wäre doch schade, wenn das Abbehauser Markenzeichen nicht mehr da wäre“, sagt er.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das jetzige Exemplar, das mit einer Länge von 58 Metern übrigens der Rekordhalter unter den Abbehauser Maibäumen ist, steht seit 2013 vor dem Butjadinger Tor. Im vergangenen Jahr hat sich Udo Venema nach einem Nachfolgemodell umgesehen und ist dabei in Klein Amerika fündig geworden. Dabei handelt es sich um ein Forstgebiet bei Lautenbach im Schwarzwald. Dort wachsen die Douglasien – wie in Amerika – außergewöhnlich hoch in den Himmel. Die Wahl fiel auf ein Prachtstück mit einer ursprünglichen Länge von 61 Metern und einem Gewicht von 15 Tonnen. Diesen Baum brachten Forstexperten im Oktober zu Fall und bereiteten ihn für den Weitertransport mit einem Spezialauflieger vor.

Am 23. Oktober traf der mächtige Stamm auf dem Gut Engelmannsberg bei Pfaffenhofen ein. Und damit begann bei dem Abbehauser Maibaum-Projekt der bayerische Part. Auf dem Gut Engelmannsberg schälten Fachleute die Rinde ab und verbrachten den Rohling zum Trocknen in ein Lager. Die Feuchtigkeit muss raus sein, bevor der Stamm den zünftigen Ringelanstrich in Bayerns Nationalfarben erhalten kann. Für Anfang April steht dieser Arbeitsschritt auf dem Plan.

Die Reise in den hohen Norden tritt der Riesenstamm am 7. Mai an. Einen Tag zuvor gibt es eine Verabschiedungszeremonie auf dem Gut Engelmannsberg, an der auch eine neunköpfige Abbehauser Delegation teilnimmt. Neben Udo Venema ist unter anderem der Ortsbürgermeister Tobias Thormählen mit von der Partie.

Weil diverse behördliche Auflagen einzuhalten sind, darf der Spezialtransporter mit dem Langholzauflieger nur nachts fahren. Das bedeutet, dass für die Tour nach Abbehausen gleich drei Tage vorgesehen sind. Am Donnerstag, 10. Mai, soll das gute Stück um Punkt 6 Uhr am Ziel eintreffen. Die Ankunft des Riesenmaibaums ist zugleich der Auftakt des bayerischen Fetenmarathons in Abbehausen (siehe Info-Kasten).

Bevor Maibaum Nummer sieben anrücken kann, muss das jetzige Exemplar weichen. Für Sonntag, 8. April, hat Udo Venema einen Autokran und fachkundiges Personal geordert, das den 58-Meter-Riesen von oben nach unten in drei Teile zersägt und ihn stückweise an den Haken nimmt. Was mit dem Holz des ausrangierten Maibaums geschen soll, weiß Udo Venema noch nicht genau. „Vielleicht machen wir da Sitzbänke draus“, sagt er.

Als Erinnerungsstück lässt Udo Venema Halbliter-Bierkrüge anfertigen.
Als Erinnerungsstück lässt Udo Venema Halbliter-Bierkrüge anfertigen.

Die Programmhöhepunkte

Donnerstag, 10. Mai:
6 Uhr: Ankunft des Maibaums beim Landhotel Butjadinger Tor mit einem Spezialtransporter
11 bis 16 Uhr:
Vatertagsfrühschoppen mit DJ Dennis Noppmann, Festzelt
16 bis 18 Uhr: Bayern-Gaudi mit Böllerschützen, Goaßl- schnalzern, Trachtengruppen und der Kapelle Goldacher Buam, Parkplatz und Festzelt
ab 20 Uhr: Konzert des Shanty-Chors De Freesen ut Varel, Brauhaus Freitag, 11. Mai
ab 9 Uhr: Anpassen und Zurechtsägen des Maibaums
ab 10 Uhr: Boßelwettkampf Friesen gegen Bayern und Schwarzwälder, Sarver Straße
20 bis 2 Uhr: Schlagerparty mit DJ Bernd Bohlen und dem Nena-Double Simone Bartel (22 Uhr), Festzelt, Eintritt: 10 Euro


Sonnabend, 12. Mai
ab 8.30 Uhr: Aufstellen des Maibaums
10 Uhr: Bayern-Gaudi mit Böllerschützen, Goaßl- schnalzern, Trachtengruppen und der Kapelle Goldacher Buam, Butjadinger Straße
11.30 Uhr: Dudelsackmusik mit den Happy German Bagpipers, Butjadinger Straße
20 bis 2 Uhr: Bayerische Maibaum-Party mit DJ Dennis Noppmann, den Goldacher Buam und der Schlagerprinzessin Bianca Schnelle (22 Uhr), Festzelt, Eintritt: 12 Euro
Vollsperrungen der Butjadinger Straße (Landesstraße 860) in Abbehausen sind erforderlich beim Entfernen des alten Maibaums am Sonntag, 8. April, von 8 bis 15 Uhr, bei der Ankunft des neuen Exemplars am Donnerstag, 10. Mai, von 6 bis 13 Uhr, und beim Aufstellen am Sonnabend, 12. Mai, von 8.30 bis 19 Uhr.
Kartenreservierungen für die Zeltveranstaltungen und Anmeldungen für das Küstenbüffet sind im Butjadinger Tor unter Telefon   04731/93880 möglich.

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2201
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.