• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Abbehausen noch immer im Sticker-Fieber

19.12.2015

Abbehausen Die gute alte Strichliste ist in Zeiten der Digitalisierung ein wenig aus der Mode gekommen. Aber manchmal leistet sie immer noch gute Dienste. Zum Beispiel am Freitag. Die Fußballabteilung des TSV Abbehausen hatte zur Tauschbörse ins Vereinsheim eingeladen. Hier war kaum jemand ohne Strichliste unterwegs. Grund dafür ist die Sticker-Aktion des Vereins.

Seit September

Wie die NWZ  berichtete hat der TSV ein Album mit Sammelbildern herausgegeben. Fast alle Fußballer der Abteilung sind dafür abgelichtet worden. Seit September gibt es die Bilder und Alben zu kaufen. Viele haben ihr Album inzwischen komplett. Aber längst nicht alle. Für diejenigen, denen noch Bilder fehlen, sind die Tauschbörsen eine gute Möglichkeit, um an die letzten fehlenden Bilder heranzukommen.

Zu den Sammlern gehört auch Paul Locker, der in der F-Jugend des TSV-Abbehausen kickt. Natürlich ist auch er mit einer Strichliste gekommen. Immerhin konnte er vier Zahlen durchstreichen. „Jetzt fehlen mir noch neun neun Bilder“, sagte der Siebenjährige, der mit seinem Vater zur Tauschbörse gekommen ist. Jella Wessels ist noch nicht ganz so weit. Die Neunjährige kickt bei den E-Mädchen des TSV. Ihr eigenes Bild hat sie längst eingeklebt. Aber es fehlen noch ungefähr 200.

Wer glaubt, dass die Sticker-Aktion des TSV nur etwas für Kinder ist, der täuscht sich gewaltig. Die Euphorie für die Sammelbilder zieht sich durch den ganzen Verein. Und bei den Altherren-Fußballern ist die Begeisterung besonders groß. Uwe Lenz fühlt sich mit seinen 68 Jahren keineswegs zu alt für den Sammelspaß. Das Gleiche gilt für Heinrich von Minden. Vereinswirt Uwe Ostendorf sammelt für seine drei Enkel, zwei von ihnen leben in Frankreich und sind ganz scharf auf die Sticker. Der Vereinswirt betreibt darüber hinaus fast schon so eine Art Tauschzentrale für viele Sammler und wird insgeheim auch „Stickerdealer“ genannt.

Inzwischen verkauft der TSV auch Kaffeebecher und Poster mit einem Bildaufdruck nach Wahl. Und auch diese Utensilien gehen weg wie geschnitten Brot, sagt Abteilungsleiter Mike Habbe. Mehr als 200 Becher sind bereits verkauft worden. Und die Bestellungen reißen nicht ab. Kurz vor Heiligabend sind die Becher besonders begehrt.

Jung und Alt

Mike Habbe freut sich über die Begeisterung, die die Sticker-Aktion innerhalb des Vereins ausgelöst hat. „Da kommen Jung und Alt zusammen. Das ist eine Supersache.“

Wie Mike Habbe mitteilt, sind inzwischen rund 27 000 Stickertütchen verkauft worden. Die letzte Lieferung von 1000 Tütchen ist gerade erst im Ellwürder Markant-Markt eingetroffen. Dort werden die Tüten verkauft, die immer fünf Bilder enthalten.

Schließlich gibt es immer noch Sammelfreunde, die ihr Album gerne komplettieren möchten. Und deshalb werde es auch wieder eine Tauschbörse geben, kündigt Mike Habbe an, wahrscheinlich schon im Januar.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.