• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

White Gospels: Beeindruckendes Konzert zum Abschied

18.12.2018

Abbehausen Ein letztes und sehr beeindruckendes Heimspiel in der St.-Laurentius-Kirche hatte Chorleiter Jaret Choolun. Sechs Jahre lang hat der ambitionierte Australier mit den White Gospels mehrstimmige Musikstücke aus verschiedensten Ländern einstudiert. Ende des Jahres wird der beliebte Chorleiter von Bremen nach Berlin umziehen. „Es war eine tolle Zeit hier“, meinte Jaret Choolun beim Abschiedskonzert in Abbehausen. In der evangelischen Kirche war kaum ein Platz mehr frei.

Rund anderthalb Stunden lang präsentierte das Ensemble dem Publikum einen bunten Mix aus traditionellen und unbekannteren Sprituals, Gospels, Popstücken und Weihnachtsliedern. Das Repertoire reichte von Klassikern wie „Go Tell It“ oder „Oh Happy Day“ bis hin zu neu einstudierten Stücken wie beispielsweise „Thou Shalt“ und „Born On This Day“.

Der gemischte Chor beschränkte sich aber nicht auf englischsprachige Texte, sondern sang ebenso sehr gekonnt und selbstverständlich mehrstimmig das gleichermaßen neu einstudierte lateinische „Transeamus“, das auf der biblischen Weihnachtsgeschichte im Lukas-Evangelium basiert und aus dem schlesischen Raum stammt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei dem deutschsprachigen „Still, Still, Still“ aus dem 19. Jahrhundert wurden die Zuhörer zum Mitsingen aufgefordert. Afrikanische Klänge vermittelte dagegen der Gospelsong Thulasizwe mit Trommelbegleitung, der zu mehr Gelassenheit und Gottvertrauen aufrufen will.

Einer der musikalischen Höhepunkt dieses Adventskonzertes war für viele das soulige „Said I Won Gonna Tell Nobody“, bei dem auch sofort begeistert mitgeklatscht wurde. Nicht nur hier überzeugte eine ausdrucksstarke Solostimme, so dass am Ende des Konzerts so applaudiert wurde, dass gleich mehrere Zugaben folgten.

Durch die Veranstaltung führte Ute Kloppenburg, die im Namen aller Chormitglieder Jaret Choolun ihren Dank für sein großartiges Engagement aussprach. „Mir kommen die Tränen. Es war so schön mit dir. Es war klasse“, sagte sie. Auch Pfarrer Matthias Kaffka bedauert den Weggang des Chorleiters. „Er hinterlässt große Fußstapfen für seinen Nachfolger“, so Kaffka nach der Veranstaltung.

Umso schöner, dass die knapp 30 Chormitglieder noch eine ganz spezielle Überraschung für Jaret Choolun mit im Gepäck hatten. „Wir haben mehrere Monate ohne sein Wissen eine Ballade für ihn eingeübt. Die werden wir aber erst morgen in Blexen vortragen. Mehr verrate ich jetzt nicht“, erklärte Theresa Eger lachend, die in der Pause – ebenso wie Jürgen Wefer und Henriette Eichner – ein Solostück vorgetragen hatte. Ihr „Schön genug“, ein Popstück von Lina Maly aus dem Jahr 2016, kam bei den Zuhörern so gut an, dass aus dem Publikum heraus sogar anerkennend gepfiffen wurde.

Nachfolger von Jaret Choolun wird Rui M. Ferreira, der an der Bremer Hochschule Kirchenmusik studiert hat. Die Proben mit ihm im neuen Jahr starten am Montag, 7. Januar, um 18.45 Uhr im Gemeindehaus in Abbehausen. Neue Chormitglieder sind jederzeit willkommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.