• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Abbehauser Schätze kommen ins Kino

12.03.2016

Abbehausen Besonders warm ist es nicht in den verwinkelten Räumen des Kaufhausmuseums in Abbehausen. Deshalb hat Dorothe Schiefeling bei ihrer Entdeckungstour lieber die Winterjacke angelassen. Während sie mit Kennerblick die Regale und Vitrinen durchstöbert, kommt sie aus dem Schwärmen kaum heraus. „Das sind hier wahre Schätze“, strahlt die Requisiteurin, die extra aus Berlin angereist ist. Einige hundert dieser Schätze lässt sie in einen Transporter verfrachten. Und zwar mit ausdrücklicher Genehmigung der Kaufhauseigentümerin Tanja Schiller.

Bei den ausgewählten Exponaten handelt es sich um historische Alltagsgegenstände aus den 1940er-Jahren, die bei einer Filmproduktion zum Einsatz kommen sollen. Der Film ist ein zeitgeschichtliches Drama, das in etwa einem Jahr unter dem Titel „Die Unsichtbaren“ seine Kinopremiere haben wird.

Dritte Zusammenarbeit

Dorothe Schiefeling hat sich im Auftrag der Produktionsfirmen Cine Plus und Look auf den Weg nach Abbehausen gemacht. Die Requisiteurin ist für die originalgetreue Ausstattung der Drehorte zuständig und weiß, dass sie dafür in dem Museum des Historischen Kaufhauses genau die Dinge findet, die sie dafür benötigt. Schon für zwei weitere Kinofilme – „Der Vorleser“ und „Wer wenn nicht wir“ – durfte sich Dorothe Schiefeling in dem unermesslichen Fundus bedienen. „Die Zusammenarbeit ist wirklich toll“, sagt sie und erntet dabei ein zuzustimmendes Nicken von Tanja Schiller.

Um das Leben in den Kriegszeiten authentisch auf der Leinwand darzustellen, sind auch kleine Details unverzichtbar. Und die sind gar nicht so einfach zu bekommen, weiß Dorothe Schiefeling aus Erfahrung. Daher ist sie froh und dankbar, dass sie in Abbehausen auf eine riesige Auswahl zurückgreifen kann. Als Gegenleistung zahlen die Produktionsfirmen eine Leihgebühr an den Förderverein des Kaufhausmuseums, der die finanzielle Unterstützung gut gebrauchen kann.

Dorothe Schiefeling und Tanja Schiller haben auf einer Liste alle Exponate, die für die „Unsichtbaren“ ausgesucht wurden, notiert. Ende April sollen die Gegenstände wieder zurück in Abbehausen sein. Sorgen, dass etwas verloren geht, hat Kaufhauseigentümerin Tanja Schiller nicht. „Das hat bisher immer sehr gut geklappt“, sagt sie, „diesmal bestimmt auch.“

Ob es eine Originalpackung mit Persil-Waschpulver ist, eine Blechdose für Stollwerck-Karamellen, eine Mehltüte, ein Haarpflegeprodukt, eine Streichholzschachtel, ein Rasiermesser oder eine Ölkanne: Die Alltagskultur aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts lebt in der Filmproduktion dank der Abbehauser Sammelstücke auf.

Die Dreharbeiten finden von Ende März bis Anfang Mai in Berlin, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen statt. Im Abspann soll das Historische Kaufhaus erwähnt werden – als Zeichen des Danks.

Wahre Geschichten

Die Regie bei dem Drama „Die Unsichtbaren“ führt Claus Räfle. In den Hauptrollen sind Max Hauff, Henriette Confurius, Ruby O. Fee und Aaron Altaras zu sehen. Der Film erzählt die wahren Geschichten von vier jungen Juden, die sich während des 2. Weltkrieges in Berlin ihrer Deportation widersetzen. Die Jugendlichen müssen jeden Tag Entscheidungen treffen, die sie das Leben kosten können. Oft ist es gerade ihre Unbekümmertheit, die sie vor dem Zugriff der Gestapo bewahrt.

Video

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2201
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.