• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Ältester Nordenhamer gestorben

27.02.2015

Nordenham Kurt Kobs hat sich auch im hohen Alter seinen liebevollen Humor bewahrt und war stets ein dem Leben zugewandter Mensch. Nun ist Nordenhams ältester Mann im Alter von 102 Jahren gestorben.

Kurt Kobs ist am 11. Februar 1913 in Hamburg geboren worden. Im Alter von zwei Jahren zog er mit den Eltern nach Einswarden. Nach einer Lehre zum Elektriker beim damaligen Weserflug-Werk ist Kurt Kobs zum Flugzeugwerk nach Lemwerder versetzt worden. Kurt Kobs arbeitete sich zum Leiter der Kontrolle hoch. 1952 fand Kurt Kobs eine neue Anstellung bei den Norddeutschen Seekabelwerken in Nordenham. Im selben Jahr wurde Sohn Michael geboren. Kurt Kobs ist auch stolzer Großvater. Seine Frau Luise hatte er 1937 in Blexen vor den Traualtar geführt. Sie war im vergangenen Jahr im Alter von 98 Jahren gestorben. Die beiden waren 77 Jahre miteinander verheiratet.

Schon mit 16 Jahren war Kurt Kobs in den Nordenhamer Ruderclub eingetreten. dem er bis zu seinem Tod als Ehrenmitglied angehörte. Mit vielen Freunden hat er 1971 die Sippung Castellum Butjentum des Männerbundes Schlaraffia gegründet – zur Pflege von Freundschaft, Kunst und Humor.


     www.nwztrauer.de 
Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.