• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Ahoi-Orient macht Appetit auf mehr

13.02.2017

Eckwarden Das ist schon ein Handicap für den Eckwarder Karneval: Zwei Herzstücke fehlen. Die Tanz-Gruppe Sky-Dance und das Narren-Trio „Die 3 von der Tankstelle“ haben sich vor einem Jahr verabschiedet. Mehr als 20 Jahre hatten sie mit herausragenden Tanz- und Spaß-Beiträgen begeistert. Hinzu kommt: Der Klöppel-Club – ebenfalls ein Eckwarder Aushängeschild – pausiert diesmal. Umso mehr sind die übrigen Aktiven auf der Bühne gefordert.

Sie geben in den beiden ausverkauften Prunksitzungen in der Ahoi-Arena (Saal des Eckwarder Hofes) am vergangenen Wochenende alles. Dass sie große Lücken im alljährlichen dreieinhalbstündigen Programm füllen müssen, fällt wenig auf.

Viele junge Narren

Sehr auffällig ist aber, dass wieder ganz viele junge Menschen dabei sind und voller Freude auf der Bühne in Aktion treten. Die Gruppe der „Südstrandteens“ hat sich sogar vergrößert. Sie glänzt nicht nur wie jedes Jahr mit gekonntem klassischen Gardetanz sondern auch mit zwei weiteren fulminanten Auftritten. Dabei wird es auch so richtig orientalisch – gemäß dem Motto des Eckwarder Karnevals 2017: „Dreimal Ahoi ein jeder kennt – von Eckwarden bis zum Orient.“

Auch eine längere Schunkelrunde für Mitwirkende und Publikum kommt sehr gut an. Die Eckwarder können eben nach wie vor ausgelassen Karneval feiern.

Mehr noch: Erstmals seit vielen Jahren gibt es einen Gesangs-Beitrag. Der kommt so peppig daher, dass er Appetit auf mehr macht. Soll er auch:  Die Gruppe arbeitet an einem Musical, das Ende Oktober/Anfang November in Eckwarden auf die Bühne gebracht wird. Die Kostprobe aus „Heute ist ein guter Tag zum Tanzen“ begeistert das Karnevalspublikum.

Als „Lückenfüller“ im besten Sinne steigt diesmal Karnevalspräsident Johann Evers selbst in die Bütt. Gerade noch als vermisst gemeldet mit der Vermutung, dass er sich erst noch der Pflege seiner schütteren Haarpracht widmen muss, betritt er mit einiger Verspätung die Ahoi-Arena – und das ganze Publikum begrüßt ihn prompt mit „Du hast die Hare schön.“

Den stärksten Beifall bekommt der „Präsi“ für seinen närrischen Seitenhieb auf die Ausgabenüberschreitung der gemeindeeigenen Touristikgesellschaft bei der Fisch-Imbiss-Erneuerung im Seebad Burhave: „Für eine Fischoase 100 000 Euro mehr, das war der Clou – und nun ist an jedem Wochenende zu.“

Als „Glücksritter“ des Jahres 1192 blicken Thomas Büsing und Wilfried Schröder in die Zukunft und erkennen: Weil immer mehr Land – ähnlich wie aktuell der Langwarder Groden – der Natur und folglich dem Meer zurückgegeben wird, dürfte die Butjadinger „Herrschaft“ in ferner Zukunft vom heutigen Verwaltungssitz Burhave nach Eckwarden verlegt und Eckwarden Freistaat werden – eben weil dieses Dorf in der Marsch am höchsten liegt.

Für ihre jahrzehntelange Arbeit hinter den Kulissen bekommt Gisela Blanke den 9. Horst Wagner-Orden verliehen. Einen Karnevalsorden bekommen als Ehrengäste Butjadingens CDU-Vorsitzende Sabine Gigerl und das neue SPD-Gemeinderatsmitglied Bettina Nordholz.

Als „Mann im Mond“ gibt Lukas Büsing närrische Rätsel auf. Eine weitere Ausgabe der beliebten „Butjenter Tagesshow“ mit Claire Grube (Corinna Evers) und Uhu Kleber (Timo Plümer) trumpft auf.

Deftiger Nonsens

Reichlich deftigen Nonsens präsentieren Ines Conrady und Carsten Brockhoff als „Zwei Dumme – kein Gedanke“. Der „Orient-Express“ von Alie Siefken und Christoph Thien kommt auch mit Situationskomik an.

Die Herren („Die Tollies“) Tobias Bruncken und Oliver Verhoef zelebrieren eine unerwartete Begegnung in der Badewanne. Dabei muss die Ente draußen bleiben – oder doch nicht? Frei nach Loriots Kult-Klassiker überzeugend dargestellt.

Eckwarden Ahoi!


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.youtube.com/nwzplay 
  Weitere Bilder:     www.nwzonline.de/fotos wesermarsch 
Video

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.