NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Bürgerverein Fedderwardersiel: Alle Jahre wieder Ostereier am Deich

22.02.2016

Fedderwardersiel Der Osterhase hat einen Lieblingsort: den Deich in Fedderwardersiel. 750 Eier legt er dort alle Jahre wieder ab. Und auch für dieses Jahr hat er dem Bürgerverein Fedderwardersiel den Großeinsatz fest versprochen.

Erst Matjes, dann Eier

Das teilte die Vorsitzende Ruth Schulz-Buchholz am Freitagabend in der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Hof Iggewarden mit. Erstmals will der Bürgerverein diesmal kleine Körbe verteilen, damit die Kinder mehr als zwei oder drei bunt gefärbte Eier heil an den Frühstückstisch bringen können.

Sammeln können sie die Eier auch diesmal am Ostersonntag, 27. März, von 10 bis 11 Uhr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch vor dem Ei kommt der Matjes: Er wird am Sonntag, 20. März, im Seminarraum des Museums serviert. Dazu sind alle Mitglieder willkommen. Zudem plant der Verein eine Fahrt mit dem Motorschiff „Oceana“ nach Bremen, Ruth Schulz-Buchholz erwartet rechtzeitige Anmeldungen.

Der Blick zurück ins vergangene Jahr fiel gelegentlich kritisch aus. So ging die Beteiligung des Bürgervereins an der Kunst- und Kulturwoche Gezeiten gründlich schief, entschuldigte sich die Vorsitzende. Von den zwölf angekündigten Plattbodenschiffen liefen am 21. August nur drei in den Kutterhafen Fedderwardersiel ein (die NWZ  berichtete). „Ein Jahr Arbeit war für die Katz“, bedauerte Ruth Schulz-Buchholz.

Das Rahmenprogramm zum Treffen der Plattbodenschiffe sei wie geplant verlaufen, so dass der der Verein ohne eine finanzielle Einbußen aus der Sache herausgekommen sei. Allerdings nahm der Kassenwart Peter von Häfen einige Spenden von örtlichen Geschäftsleuten entgegen. Die Vorsitzende sprach sich dafür aus, dieses Geld für eine eventuelle Herrichtung des alten Holzkutters „Orion“ zu verwenden. Das Schiff war, wie berichtet, im Oktober vergangenen Jahres im Hafen von Fedderwardersiel leck gelaufen und gekentert.

Besser lief es für den Bürgerverein bei der Kutterregatta und dem Krabbenpulwettbewerb. Ruth Schulz-Buchholz dankte allen Helfern, sie hatten das Zelt geschmückt und die Vorbereitungen für diesen bei Urlaubern so beliebten Wettbewerb getroffen.

Deftiger Grünkohl

Im weiteren Verlauf der Versammlung ging es auch um den Spielplatz der Wohnsiedlung Am Treidelhafen, den die Gemeindeverwaltung hatte abbauen lassen. Nach ihrer Ansicht besteht kein Bedarf mehr an den Geräten.

Zum letzten Mal hat Inge Welz hat als Mitglied des Festausschusses das traditionelle Grünkohlessen des Bürgervereins organisiert. Nun legte sie ihr Amt im Festausschuss nieder. Hellen Böning trat ihre Nachfolge an. Nachdem die Tagesordnung abgearbeitet war, kam das deftige Mahl auf den Tisch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.