• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Binnenhafenfest: Alle Mann im Rhythmus

22.07.2017

Brake Das Centraltheater Brake (CTB) braucht für den geplanten Umbau jeden Euro. Und so nutzt das CTB-Team nun auch das Braker Binnenhafenfest am Samstag und Sonntag, 5. und 6. August, um eifrig die Werbetrommel zu rühren. Die Bands, die auf der CTB-Bühne am Binnenhafen auftreten, spielen laut CTB-Chef Norbert Ostendorf für den Erhalt des Centraltheaters – und das ohne Gage. Auch würden Filmplakate gegen Spenden verkauft. Rund 1100 Plakate seien im Angebot, die an beiden Tagen von 10 bis 17 Uhr beim Kinoeingang an der Hafenstraße angeboten würden.

Das Team des Centraltheaters engagiert sich beim Binnenhafenfest. So wird ein Getränkewagen betrieben und es gibt Musik vom Plattenteller. Während der Kutterpull-Wettbewerbe am Samstag von 10 bis 19 Uhr wird es noch eher ruhigere Töne am CTB-Stand geben. Doch ab 18 Uhr ist der erste Auftritt geplant: Beim Benefizkonzert der Nordenhammer Band „Am I FivE“ werden bei freiem Eintritt Spenden für den Erhalt des CTB gesammelt.

Termine vom 4. bis 6. August

Freitag, 4. August: ab 18 Uhr Kutter- und Grillbüffet; ab 21 Uhr Schlagerparty mit DJ Beat Block (Eintritt frei)

Samstag, 5. August: von 10 bis 19 Uhr Kutterpullwettbewerbe; um 12 Uhr offizielle Eröffnung durch Bürgermeister Michael Kurz auf der Festmeile; ab 13 Uhr werden kostenlose Hafenrundfahrten mit dem Bus angeboten; von 15 bis 21 Uhr Auftritt von Big Harry & Band auf der Bühne bei Hullmann; ab 18 Uhr Konzert der Gruppe „Am I FivE“ auf der Bühne des Centraltheaters; ab 20 Uhr Hafenpartie mit Das Fiasko

Sonntag, 6. August: 10 Uhr maritimer Gottesdienst, ab 11 Uhr kostenlose Hafenrundfahrten mit dem Bus; ab 11 Uhr Familienflohmarkt; ab 12 Uhr Auftritt der Gruppe Dr. Rock auf der CTB-Bühne; von 13 bis 18 Uhr großes Shantychor-Festival mit Chören aus Bremen, Loxstedt, Moormerland und den Niederlanden; 13 bis 18 Uhr verkaufsoffener Sonntag; ab 15 Uhr Auftritt der Gruppe Cyrano auf der CTB-Bühne; ab 15 Uhr Vorführungen durch die DLRG.

An beiden Tagen werden Rundflüge mit einem City-Copter ab Schotterplatz am Südgate angeboten. Mit der MS Friedrich kann man ab Braker Kaje zu einer Hafenrundfahrt in See stechen.

Am Sonntag bietet der Braker Ruder- und Segelverein (BRSV) beim Bootshaus am Binnenhafen Schnupper-Kutterpullen, Stand-Up-Paddling sowie einen Kanuparcours an.

Park und Ride: Das kostenlose Angebot gibt es ab Famila-Center, Berufsbildungszentrum (BBZ) und Philosophenweg.

 „Am I FivE“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Es gibt Millionen Top-40-Bands auf der Welt. „Am I Five“ hat beschlossen, keine sein zu wollen. Anstatt überstrapazierte Gassenhauer noch mehr zu strapazieren, kramen die vier Musiker um Frontfrau Merle Markwart lieber jenseits ausgetrampelter Pfade. Dort fördern sie Songs unter anderem von Prince (nein, nicht „Purple Rain“), Grace Jones, Mother’s Finest und The B-52’s zutage. Kurzum: Musik, die live gespielt werden will– aber eben nur selten live gespielt wird.

 „Doctor Rock“

Am Sonntag, 6. August, ist es um 12 Uhr Zeit für „Doctor Rock“. Das erklärte Ziel dieser vierköpfigen Coverband ist es, das Publikum mit Rock- und Bluesmusik zu begeistern, die nicht einfach nur gecovert, sondern mit einer eigenen, sehr persönlichen Note verfeinert und auf eigener Weise interpretiert werden. Das bedeutet viel Platz für die Individualisten dieser Band, die den einzelnen Liedern mal sehr deutlich, mal eher subtil ihren Stempel aufdrücken. So sind neben heftige Rock- und Bluessongs auch schöne Balladen zu hören.

 „Cyrano“

Eine Schublade für die Gruppe „Cyrano“ zu finden, dürfte vergebene Liebesmühe sein – geprägt durch den weitgefächerten Musikgeschmack der Band finden sich im Repertoire diverse Stilrichtungen wieder. Mal sind es erdige Rocksongs, mal Keyboard dominierte Balladen. Aber auch Elemente des Funk und Pop finden hier und da ihren Platz in den Kompositionen. Am Sonntag, 6. August, tritt die Band um 15 Uhr auf.

 Kleines Kino

Die Vorbereitungen für den Start des kleinen Kinos im Centraltheater Brake (CTB) laufen auf Hochtouren. Ein Projektortsystem sei schon installiert worden und funktioniere, freut sich CTB-Chef Norbert Ostendorf.

Auch eine Raumausstatterin habe bereits Maß für die Vorhänge genommen, die neben der Leinwand hängen werden. Der Stoff muss den höchsten Brandschutzbestimmungen genügen. 66 Plätze stehen im dem Kino, das zur Premiere der Films Apollo 13 mit Tom Hanks in der Hauptrolle im Jahr 1995 eingeweiht wurde, zur Verfügung. Die vordere Sitzreihe ist nach den Worten von Norbert Ostendorf abgebaut worden.

Und so spielen die drei Bands für den Erhalt des gesamten Theaters an der Mitteldeichstraße 31 in Brake, das auf Spenden angewiesen ist.

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2320
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.