• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Altenescher halten Heimatverein die Treue

19.06.2014

Altenesch Nachdem Martin Rethorn und Andreas Wienholz 2013 die Ämter als Vorsitzender und Stellvertreter im Altenescher Heimatverein übernahmen, luden sie nun zu ihrer ersten Jahreshauptversammlung in die Heimatstube ein. Wie üblich begannen die 64 Anwesenden der insgesamt 260 Mitglieder den Abend mit einem gemeinsamen Essen.

Das hohe Durchschnittsalter von 68 Jahren mache es in Zukunft nicht einfach Ämter zu besetzen, hieß es. Doch auch „de Brook- un Lechtersietspeler“ bereiten dem Verein derzeit etwas Kummer. Obwohl die Schauspieler seit knapp zwei Jahrzehnten in jeder Saison rund 1000 Zuschauer in ihre Vorstellungen locken, wird es immer schwerer im Frühjahr entsprechende Aufführungsmöglichkeiten in Lemwerder zu finden, hieß es. „Sehr schade war, dass die Premiere dieses Jahr sogar erstmalig in Seehausen stattfinden musste, weil in der Begu kein Termin frei war“, bedauerte Rethorn.

Außer der Schwierigkeit passende Auftrittsmöglichkeiten in der Nähe zu finden, kommt jetzt noch das Ausscheiden von vier langjährigen Ensemblemitgliedern dazu. „Neben dem Rückzug von Jürgen Grabe und Ditmar Grother legen auch Rosita Menkens und Angelika Grabe, die für die Geräuschkulisse zuständig war, eine Auszeit ein“, bedauerte Theatergruppen-Pressewartin Anita Damrow. Dadurch verliere das Ensemble die Hälfte seiner männlichen Darsteller – etwas, was die Auswahl eines passenden Stücks nicht einfach mache.

Die Boßelgruppe plant nach dem Sommer einen geselligen Boßelnachmittag mit anschließendem Knippessen. Dazu ist angedacht, neben der Altenescher Feuerwehr auch Mitglieder aus Rat und Verwaltung einzuladen. Fest stehen bereits die Termine für den Laternen- und den Ernteumzug am 2. und 5. Oktober.

Am 5. und 6. Juli werden aber erst einmal ganz groß das 60-jährige Bestehen des Heimatvereins und 90 Jahre Feuerwehr Altenesch auf dem Sportplatz gefeiert. Dazu gehören im großen Festzelt Partys, Gottesdienst, Frühschoppen oder ein Auftritt des Stedinger Shanty-Chors.

Besonders freute sich der Vorsitzende bei der Versammlung Margit und Rolf Bahr, Käthe und Hans-Georg Barisch, Ilse und Jan-Dirk Hagestedt, Mariechen Mehldau, Inge Möller, Lisa Rahder, Christel und Wilfried Rethorn, Helga und Benni Rode, Frieda Rothert sowie Ursel und Erich Ütrecht gratulieren zu können, die allesamt dem Heimatverein im Gründungsjahr 1954 beigetreten waren.

Das 50-jährige Jubiläum feierten Erika Oppermann, Gisela Weigmann, Annegret und Lür Rose. Seit 40 Jahren sind Elke und Karl Mehldau, Gisela und Jens Möller, Gerda und Uwe Nentwig sowie Ilse Schläger dem Verein treu und Heide und Horst Friedrich sowie Doris Lauts feierten ihr 25-jähriges Jubiläum.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.